Kooperation feiert 40. Geburtstag auf der Hausmesse Euronics gibt Mega-Company auf

Redakteur: Sarah Gandorfer

Erstmals seit dem 40-jährigen Bestehen der Fachhandelskooperation fand die Euronics-Messe in Stuttgart statt. Neben den Produkt-Highlights auf der Hausmesse gab es ein abwechslungsreiches Programm. Zudem wurde angekündigt, die großflächigen Ladengeschäfte, die derzeit unter Mega-Company laufen, umzubenennen.

Firmen zum Thema

Zum Abschluss der Eröffnungsveranstaltung lässt Euronics-Vorstand Benedict Kober Moderatorin Barbara Schöneberger Blumen überreichen.
Zum Abschluss der Eröffnungsveranstaltung lässt Euronics-Vorstand Benedict Kober Moderatorin Barbara Schöneberger Blumen überreichen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Zum ersten Mal wehten die Euronics-Fahnen vor den Toren der Stuttgarter Messe. Hinter den Türen fand der dreitägige Jahreskongress der Fachhandelskooperation mit angeschlossener Hausmesse statt. Mehr als 200 Hersteller präsentierten auf rund 16.000 Quadratmetern ihr Leistungsspektrum.

Seit zwei Jahren arbeitet Euronics hart an einem einheitlichen Erscheinungsbild. Auf dem Kongress 2007 wurden die Marken »Red Zac« und »Masters« abgelegt. Nun geht es der Mega-Company an den Kragen. Die Großflächenmärkte sollen künftig unter dem Namen »Euronics XXL« firmieren. Statt des magentafarbenen Looks beim Ladenbau wird auch hier demnächst blau mit gelben Sternchen dominieren. Entwickelt wurde der neue Markenauftritt mit der Webeagentur Jung von Matt, bekannt durch die Werbefilme für den Autovermieter Sixt und den Baumarkt Obi.

Bildergalerie

»Bei unseren Mitgliedern ist das XXL-Konzept auf breite Zustimmung gestoßen«, erklärt Euronics-Vorstandssprecher Werner Winkelmann. »Ziel ist es, bis Mitte 2010 mehr als 100 Märkten ein komplett überarbeitetes Aussehen zu geben. Durch die Integration der Mega-Companies in das neue Markenbild bekommt der Außenauftritt von Euronics ein neues Profil.« Erste Pilotprojekte wurden bereits in Warstein und Leinfelden-Echterdingen realisiert.

Mit Magalog in die Köpfe

Um die Marke den Kunden näher zu bringen, wurde auf dem Kongress der erste »Magalog Best of Electronics« vorgestellt. Die Mischung aus Magazin und Katalog soll den Lesern einen Mehrwert bieten, indem neben der bloßen Produktvorstellung ebenfalls Tipps, Berichte und Querverweise auf das Online-Angebot der Fachhandelskooperation gegeben werden. »Wir wollen einen Logen-Platz im Kopf des Kunden erlangen«, formuliert Winkelmann sein Anliegen.

40. Geburtstag

Dass die Kooperation wohl schon einen gewissen Bekanntheitsgrad bei den Kunden erlangt hat, zeigt das 40-jährige Bestehen. Allerdings trat die Verbundgruppe nicht immer unter dem Namen Euronics auf. Den Anfang machten Händler, die sich unter den Marken »Ruefach« und »Interfunk« zusammengeschlossen hatten.

Als prominente Gäste waren Starkoch Alfons Schuhbeck sowie Motivations-Trainer Jörg Löhr auf dem Kongress. Moderatorin Barbara Schöneberger führte durch das Programm. Auf der Geburtstagsfeier am Freitagabend gab Blödelbarde Otto Waalkes, der dem kooperationseigenen Werbe-Maskottchen »Red Zac« seine Stimme leiht, ein Stelldichein.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2020755)