Aktueller Channel Fokus:

IT-Fachkräfte-Recruitment

Fachhandels-Kooperation sucht Wege zu besseren Einkaufskonditionen

EP kauft sich bei Notebooksbilliger.de ein

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Harry Jacob / Harry Jacob

Dr. Jörg Ehmer, Sprecher des Vorstands ElectronicPartner, verspricht sich durch die Kooperation mit Notebooksbilliger.de Preisvorteile beim Einkauf.
Dr. Jörg Ehmer, Sprecher des Vorstands ElectronicPartner, verspricht sich durch die Kooperation mit Notebooksbilliger.de Preisvorteile beim Einkauf.

Eine umfangreiche Zusammenarbeit haben EP und Notebooksbilliger.de vereinbart. Und nicht nur das: Die Verbundgruppe hat sich auch finanziell an dem Retailer beteiligt.

Die Electronicpartner Handel SE ist ab sofort Minderheitsaktionär der Notebooksbilliger.de AG. Die beiden Unternehmen haben eine umfangreiche Zusammenarbeit vereinbart. Hauptzweck ist es, deutliche Einkaufsvorteile für die EP-Mitglieder zu erreichen. Neben den EP-Händlern sollen auch die Medimax-Fachmarktkette und die Comteam-Systemhäuser von besseren Beschaffungskonditionen profitieren. Der Vollzug der Gesamttransaktion steht noch unter Vorbehalt der üblichen Kartellfreigaben.

Groß geworden im Online-Handel

Die Notebooksbilliger.de AG vermarktet seit 2002 über den eigenen Online-Shop vorwiegend Notebooks sowie Smartphones, Tablets, PCs und Displays. 2011 betrug der Umsatz des Elektronikversenders 465 Millionen Euro. Nach eigenen Angaben gehört das Unternehmen damit zu den größten Online-Händlern Deutschlands.

Mehr Erfolg in der Kombination

EP lag beim Jahresumsatz in dieser Warengruppe vergangenes Jahr im hohen dreistelligen Millionenbereich. Dr. Jörg Ehmer, Sprecher des Vorstands Electronicpartner Handel SE, freut sich auf die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Onlinehändler: „Unsere Kernkompetenz ist der stationäre Handel. Mit der Beteiligung an Notebooksbilliger.de steigern wir unsere Leistungsfähigkeit. Davon werden unsere Mitglieder in einer immer mehr an Bedeutung gewinnenden Warengruppe profitieren.“

In der Vergangenheit war EP erst in den Internhandel eingestiegen, dann wieder ausgestiegen. Zum 75-jährigen EP-Jubiläum im März 2012 hatte EP-Vorstand Ehmer dem Internet-Vertrieb als zusätzlichem Standbein des stationären Handels noch eine Absage erteilt. Man wolle diese Strategie aber im Quartalsrhythmus überprüfen, so Ehmer.

Und auch im Mai 2012 klang Ehmer noch recht skeptisch, als er auf die E-Mail aus der Redaktion von IT-BUSINESS auf einen EP-eigenen Webshop angesprochen wurde: „Im Bereich Consumer Electronic wird der Online-Absatz durch Pure Player getrieben. Die Allerwenigsten hiervon machen übrigens nachhaltig Gewinn.“

Die Beteiligten hoffen heute auf eine Win-Win-Situation durch die Kombination aus stationärem Geschäft und dem Online-Vertrieb. Arnd von Wedemeyer, Gründer von Notebooksbilliger.de, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, mit Electronicpartner einen leistungsstarken Partner an unserer Seite zu haben. Die gewachsene Marktbedeutung wird allen Beteiligten Vorteile in einem härter werdenden Wettbewerb bringen.“.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36128370 / Aktuelles & Hintergründe)