Nutanix öffnet Partnerprogramm für Service Provider Einstieg über Kompetenzen

Autor: Klaus Länger

Nutanix erweitert das Elevate-Partnerprogramm nun auch auf Service Provider, einschließlich Cloud Provider und MSPs. Dabei sind bei den Partnern vor allem Kompetenzen gefragt. Einen Mindestumsatz oder verpflichtende Produktkäufe gibt es nicht.

Firmen zum Thema

Service Provider, die am Nutanix-Partnerprogramm Elevate teilnehmen, können die Nutanix-Softwarelizenzen in ihrem eigenen Rechenzentrum nutzen, bei ihren Kunden vor Ort oder auf Nutanix-Clustern in der Public Cloud.
Service Provider, die am Nutanix-Partnerprogramm Elevate teilnehmen, können die Nutanix-Softwarelizenzen in ihrem eigenen Rechenzentrum nutzen, bei ihren Kunden vor Ort oder auf Nutanix-Clustern in der Public Cloud.
(Bild: BillionPhotos.com - stock.adobe.com)

Für Nutanix ist das eigene HCI-Software-Stack Enterprise Cloud OS eine optimale Brücke zwischen Private und Public Cloud, wenn es in beiden Welten eingesetzt wird. Für Peter Goldbrunner, Deutschlandchef von Nutanix, liegt der Vorteil der Software darin, dass sie eine hardwareunabhängige x86-Infrastrukturlösung ist, die auf einer ganzen Reihe zertifizierter Standardserver unterschiedlicher Hersteller läuft und mit einem geringen Verwaltungsaufwand auskommt. Die Einfachheit der Lösung verbunden mit einer schnellen Bereitstellung und einem hohen Automatisierungsgrad ermöglicht es Nutanix-Service-Providern zudem, neue Services schnell aufzusetzen und problemlos zu skalieren. Als Beispiele nennt der Hersteller Private-, Hybrid- und Multicloud-Umgebungen, Desktop as a Service (DaaS), Disaster Recovery as a Service (DRaaS), Database as a Service (DBaaS) und vieles mehr. Mit Karbon wird das Deployment von Kubernetes-Clustern vereinfacht.

Dazu kommt, dass Service Provider ihre Nutanix-Softwarelizenzen nicht nur in der eigenen Umgebung einsetzen können, sondern auch beim Kunden, wenn das beispielsweise aus Compliancegründen notwendig sein sollte, oder auch in der Public Cloud. So können Service Provider Nutanix Cluster auf AWS oder AWS GovCloud auslagern. Die Unterstützung von Microsoft Azure wird gerade vorbereitet.

Peter Goldbrunner ist Vice President Sales und Country Manager Deutschland und Österreich bei Nutanix.
Peter Goldbrunner ist Vice President Sales und Country Manager Deutschland und Österreich bei Nutanix.
(Bild: Nutanix)

Elevate-Programm für Service Provider

Für Service Provider, die bereits Nutanix einsetzen, oder solche, die das beabsichtigen, erweitert der Hersteller sein Elevate-Partnerprogramm um zwei Stufen: Authorized Service Provider und den Professional Service Provider. Service Provider die bereits Nutanix-Partner sind, darunter auch Cloud Provider und MSPs, werden in die entsprechenden Partnerstufen eingeordnet. Authorized Service Provider sind dabei Partner, die Nutanix-Services an kleine bis mittelständische Unternehmen liefern. Die Stufe der Professional Service Provider ist für Service Provider bestimmt, die differenzierte Serviceangebote für größere Unternehmen bereitstellen. Hier müssen auch mehrere Mitarbeiter über entsprechende Zertifizierungen durch Nutanix verfügen. Beim Authorized Service Provider reicht zunächst ein Nutanix Certified Professional für Multicloud Infrastructure. Zu der Erweiterung des Partnerprogramms erklärt Christian Alvarez, SVP Worldwide Channels bei Nutanix: „Die Nachfrage nach Managed und Cloud Services steigt steil an. Service Provider befinden sich dabei in der ausgezeichneten Ausgangslage, Unternehmen bei Wachstum, Optimierungsansätzen und digitalem Transformationsbedarf zu unterstützen. Mit dem Nutanix-Elevate-Service-Provider-Programm belohnen wir das Engagement unserer Partner, indem wir hochwertige IT-Cloud-Service-Angebote bereitstellen und unsere Partner bei der Maximierung ihrer Rentabilität und der Steigerung ihres Umsatzpotenzials durch Premiumangebote unterstützen.“ Vereinfachte Preisoptionen und der Verzicht auf Mindestumsätze für die Authorized Service Provider sollen den Partnern dabei helfen, eine höhere Rentabilität zu erreichen. Es gibt auch keine Verpflichtung zur Herstellerexklusivität.

Das Nutanix-Portfolio stellt eine Plattform für eine breite Palette von Lösungen in der Multicloud dar und ist damit auch für Service Provider interessant.
Das Nutanix-Portfolio stellt eine Plattform für eine breite Palette von Lösungen in der Multicloud dar und ist damit auch für Service Provider interessant.
(Bild: Nutanix)

Vorteile für die Partner

Beide Partnerstufen bekommen einen Zugang zum Partnerportal, Knowledge Base, Supportforen, dem Planungstool Nutanix Sizer sowie nicht für den Weiterverkauf bestimmte Nutanix-XLAB-Softwarelizenzen . Zudem erhalten sie den Zugang zu Trainings und vergünstigten Zertifizierungen. Professional Service Provider erhalten zusätzlich Marketingmaterialien, den Zugang zu Fonds für die Entwicklung neuer Marktsegmente und zielabhängige finanzielle Anreize. Für neue Partner gibt es als zeitlich limitiertes Angebot ein Service Provider Starter Pack mit Trainings, Zertifizierungen und der passenden Nutanix-Software für den Aufbau ihrer Services. Das Nutanix-Elevate-Service-Provider-Programm ist ab sofort verfügbar und wird am 30. Juni in einem Webinar vorgestellt.

(ID:47460965)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur