Ein iPhone macht noch keinen Marktführer — aber Nokia und Co. müssen aufpassen

Zurück zum Artikel