Suchen

Tools für Videomeetings Eagle-Eye-Kameras von Poly

Autor: Ann-Marie Struck

Poly erweitert mit der Eagle Eye Mini und der Eagle Eye Cube seine Serie von Videokonferenzkameras. Die neuen Modelle sind speziell für die Kommunikation vom heimischen Schreibtisch ausgelegt. Sie sind ab sofort erhältlich.

Firmen zum Thema

Mit der Eagle Eye Cube von Poly sollen auch kleine Räume in Videokonferenzräume umgewandelt werden.
Mit der Eagle Eye Cube von Poly sollen auch kleine Räume in Videokonferenzräume umgewandelt werden.
(Bild: Copyright 2019 Kurt Lundquist Photography)

Im Homeoffice wird viel über Videokonferenzen und Meetings erledigt. Damit die Bildqualität auch in kleine Räumen stimmt, hat Poly seine Eagle-Eye-Serie nun ergänzt.

Bei der Eagle Eye Cube handelt es sich um eine Zoom-zertifizierte HD-Kamera, die mit einer Group-Framing-Funktion, Speaker-Tracking mit einem 120-Grad-Sichtfeld und einem fünffachen Zoom ausgestattet ist.

In dem 79,75 x 81,08 x 80,5 Millimeter großem Gehäuse ist eine 2,5 Zoll große CMOS-Kamera verbaut, die eine Blende zwischen f/2.0 (HDCI) und f/2,8 (USB) hat – je nach Anschluss. Das horizontale Sichtfeld beträgt bis zu 120 Grad, vertikal sind es 75 Grad. Darüber hinaus gibt es auch einen 4K-Sensor. Außerdem sind in der Kamera zwei Mikrofone integriert. An Anschlüssen stehen sowohl ein USB 3.0 als auch ein HDCI zur Verfügung. Die Eagle Eye Cube ist mit dem Trio 8800/8500, Visual+ sowie G7500 von Poly kompatibel.

Eagle Eye Mini

Die Eagle Eye Mini von Poly kann über ein USB-Kabel an den Computer oder die Konferenzlösung angeschlossen werden.
Die Eagle Eye Mini von Poly kann über ein USB-Kabel an den Computer oder die Konferenzlösung angeschlossen werden.
(Bild: Poly)

Bei der Eagle Eye Mini handelt es sich um eine USB-Kamera, die sich via Kabel schnell am Computer oder einer Konferenzraumlösung anschließen lässt. Die Kamera kann entweder an der Decke oder auf der Ober- sowie Unterseite eines Displays befestigt werden. In der Eagle Eye Mini ist ein 4-MP-Sensor mit einer Blende von f/2,0 verbaut. Hinzu kommt ein Vierfach-Zoom sowie ein Sichtfeld von 74, beziehungsweise 120 Grad. Des Weiteren ermöglicht das Gerät Videos in HD mit 1.080 Pixeln. Als Schnittstelle kommt USB 2.0 zum Einsatz. Außerdem ist die Kamera mit dem Trio 8800/8500 und Visual+ von Poly kompatibel.

(ID:46844687)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin