„Gemeinsam stark“ DTS mit neuem Partnerprogramm

Redakteur: Ann-Marie Struck

Deutsche Telefon Standard (DTS), eine Tochter des Cloud-PBX-Anbieters Nfon, stellt ein neues Partnerprogramm vor. Das Motto des Programms „Gemeinsam stark“ ist auch das Ziel, das sich sich sowohl an Neu- als auch Bestandspartner richtet und Unterstützung in allen Bereichen bietet.

Firmen zum Thema

Das Motto „Gemeinsam stark“ ist beim Partnerprogramm der Deutschen Telefon Standart Gesetz.
Das Motto „Gemeinsam stark“ ist beim Partnerprogramm der Deutschen Telefon Standart Gesetz.
(Bild: Photocreo Bednarek-stock.adobe.com)

Das neue Partnerprogramm der DTS soll sowohl die partnerschaftlichen Zusammenarbeit steigern als auch zu einer engeren Bindung der Partner an die DTS führen. Thomas Muschalla, Geschäftsführer der DTS unterstreicht: „Wir sind der Partner für die Partner“. Er führt weiter aus: „Das hat Tradition und sich im großen Miteinander bewährt. Erfolge erzielen wir gemeinsam und jetzt haben wir das in Form gebracht und sind mit dem Partnerprogramm „Gemeinsam stark“ live.“ Mit höheren Provisionen, mehr Marketing-Budget, erweitertem Sales Support sowie mehr Transparenz und Kommunikation soll ein echter Mehrwert für jeden Partner geschaffen werden.

Thomas Muschalla, Vertriebsleiter bei Nfon, bezeichnet den SIP Trunk als flexibles Tool für Partner.
Thomas Muschalla, Vertriebsleiter bei Nfon, bezeichnet den SIP Trunk als flexibles Tool für Partner.
(Bild: Nfon)

Besonders hervorheben möchte Muschalla die Marketing-Unterstützung für die Partner in den Stufen Premium und Premium Plus. Sie profitieren unter anderem von erweiterten Marketing-Unterstützungen wie Success Stories, Marketing-Kampagnen, Werbematerial oder dem noch schnelleren Zugriff auf die Technik-Experten von DTS (Premium Plus).

Partner aller Stufen, die den First Level Support übernehmen, erhalten jetzt eine Zusatzprovision. DTS möchte so die Vertriebspartner, die dies bisher schon getan haben, für ihren Dienst am Kunden honorieren. Interessierte Partner müssen dafür nur eine Zusatzvereinbarung unterzeichnen. Gleich bleibt hingegen die Basis der Zusammenarbeit und das Provisionsmodell, denn es soll keine Umsatzverpflichtung geben und die Provisionen werden auf Basis Customer-Lifetime bezahlt.

Partner werden honoriert

Das neue Partnerprogramm richtet sich an Neu- sowie auch Bestandspartner und gilt für jede der drei Partnerstufen: Partner, Premium sowie Premium Plus. Jede Stufe definiert eine neue Kooperationsvariante mit entsprechenden Provisionsmodellen, Vergünstigungen und auch Verpflichtungen. Alle Vertriebspartner haben Muschalla zufolge bis Ende 2022 Zeit, sich in ihrer Stufe zu bewähren oder zu verbessern. Bei Bestandspartnern erfolge keine Degradierung oder Schlechterstellung gegenüber dem Status der Einführung. Das ist ein Entgegenkommen für die Partner, denn was ein Partner vor der Einführung des neuen Programms als Provision hatte, soll er laut Muschalla auch garantiert weiterhin bekommen, auch wenn die Partnerstufe eigentlich eine andere – sogar niedrigere – wäre. „Es sind nur Verbesserungen möglich“, betont der Manager noch einmal und ergänzt. „Wir setzen weiterhin auf reinen Partnervertrieb und daher werden alle Produkte exklusiv über unsere qualifizierten Vertriebspartner vermarktet.“ Außerdem betrifft die Unterstützungsleistungen alle Bereiche von der Beratung und Angebotserstellung bis zur Installation.

Im Rahmen von „Gemeinsam stark“ stehen Ansprechpartner aus Vertrieb, technischem Support, Vertriebsinnendienst und Consulting persönlich zur Seite und tragen so neben Vertriebs- und Technik-Schulungen zur Qualifikation der Vertriebspartner bei. Zudem lädt die DTS zu Regionalmeetings und weiteren Events ein.

(ID:47442534)