Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Channel Fokus: Smart Home

Die Smart-Home-Neuvorstellungen auf der IFA

| Autor / Redakteur: Oliver Schonschek / Sylvia Lösel

Auf der IFA wird es zahlreiche Neuheiten im Bereich Smart Home zu sehen sein.
Auf der IFA wird es zahlreiche Neuheiten im Bereich Smart Home zu sehen sein. (Bild: Messe Berlin GmbH)

Das vernetzte, intelligente Haus ist eines der Top-Themen der IFA 2018. Neben etablierten Herstellern gibt es zahlreiche Startups, die sich viel Mühe mit neuen Lösungen geben. Hier eine kleine Übersicht interessanter Neueinsteiger.

Seit 2016 bietet die IFA einen Sonderausstellungsbereich zum Thema „Smart Home“. Über 70 Aussteller aus 16 Ländern präsentierten 2017 auf der IFA ihre Lösungen für ein vernetztes Zuhause. Ganze 3.000 Quadratmeter hatte der Ausstellungsbereich Smart Home, so die Messe Berlin. Doch welche Lösungen sollte man sich genauer anschauen? Welche sind als Erweiterung des Portfolios fürs vernetzte Haus attraktiv, und welche Produkte und Services werden die meisten Kunden finden?

Aus den aktuellen Umfragen lassen sich Kriterien für Smart-Home-Lösungen ableiten, die den Kundenwünschen besonders entsprechen und die Händler für die Aufnahme in das eigene Portfolio näher betrachten sollten:

  • Interoperabilität, offene Plattformen
  • Partnerschaften mit anderen Anbietern
  • Sicherheit und Datenschutz

Unter den Ausstellern, Lösungen und Startups auf der IFA 2018 fallen dabei auch noch weniger bekannte auf, die zu den Kundenwünschen passen:

  • Coqon (https://www.coqon.de) ist eine Funklösung, die auf offenen Standards basiert und über 80 eigene Produkte, Sonos, Netatmo, Philips Hue und IFTTT sowie Sprachsteuerung unterstützt. Die Server stehen in Deutschland. Coqon DataLock verschlüsselt die Daten nach Bankenstandard.
  • Die Komponenten von Eve Systems (https://www.evehome.com/en) steuern und automatisieren Hausgeräte, regeln Temperatur und Bewässerung oder überwachen Raum- sowie Außenluft. Eve-Geräte nutzen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, zum Beispiel für die Verbindung mit dem iPhone. Alle HomeKit-fähigen Geräte sind miteinander kompatibel.
  • Kernprodukt von Mediola (https://www.mediola.com) ist die Software AIO Creator Neo, mit der man sich seine individuelle Steuerungs-App gestalten und so über 1.500 Geräte von rund 100 Marken miteinander vernetzen und steuern kann. Verschiedene Standards werden durch Schnittstellen-Technologien auf der Bedienungsebene in der App zusammengeführt.
  • K1 ist ein kabelloses, integriertes Smart-Home- und Sicherheitsgateway von Smanos (http://www.smanos.com/de). Es ist kompatibel mit Nest Thermostat, Amazon Echo, Google Assistant und Philips Hue und ermöglicht die Steuerung auch anderer Smart-Home-Geräte in einer App.
  • Conrad Connect (https://conradconnect.de/) ist eine IoT Plattform, die tausende smarte Geräte und digitale Services von mehr als 50 unterschiedlichen Herstellern verbindet und kontrolliert. Die Server stehen in Westeuropa. Die Datenverbindungen werden verschlüsselt. Daten können gelöscht oder eine Datenübertragung gestoppt werden.
  • H2 Smart Home (https://www.h2-smart.com/about) von Eesy-innovation ermöglicht die Steuerung und Überwachung verschiedener Lösungen und hilft dabei, Geräte, die noch nicht smart sind, zu vernetzen. Verschlüsselung und Datenschutz werden explizit als wichtige Bestandteile genannt.
  • Naon von PipesBox GmbH (https://www.naonhome.com) unterstützt bei Datenanalysen im Smart Home und bei der Entwicklung individueller Anwendungsfälle für vernetzte Geräte Die Naon smart living App setzt keine neue Hardware voraus, sondern kann mit bereits vorhandenen smarten Geräten, wie mit Beleuchtung, Kameras oder Alarmsystemen, verbunden werden.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45434312 / Smart Home)