Feedback der Acmeo-Rallye-Fahrer Die Acmeo-Rallye übertrifft die Erwartungen der Teilnehmer

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sarah Maier / Sarah Gandorfer

Eine Woche lang waren die Teilnehmer der Acmeo-Rallye auf Achse: von Hannover über Kolobrzeg, Kaliningrad, Riga, Tallin, St. Petersburg, Helsinki nach Travemünde. Hier die Feedbacks einiger Teilnehmer.

Firmen zum Thema

Die Teilnehmer der Acmeo-Rallye 2013 wollen auch beim nächsten Mal gerne wieder dabei sein.
Die Teilnehmer der Acmeo-Rallye 2013 wollen auch beim nächsten Mal gerne wieder dabei sein.
(IT-BUSINESS/Sarah Maier)

Franz-Josef Michgehl, Geschäftsführer von Michgehl und Partner:

Franz-Josef Michgehl, Geschäftsführer von Michgehl und Partner
Franz-Josef Michgehl, Geschäftsführer von Michgehl und Partner
(IT-BUSINESS/Sarah Maier)
„Bei dem Wort Rallye habe ich sofort aufgehorcht. Vor allem das Etappenziel St. Petersburg fand ich sehr spannend. Allerdings habe ich mir gleichzeitig die Frage gestellt, ob es wirklich möglich ist, eine Woche lang mein Geschäft alleine zu lassen. Im Nachhinein hat sich die Entscheidung jedoch als goldrichtig herausgestellt. Gerade durch die täglichen Diskussionsrunden beschäftigt man sich viel intensiver mit der eigenen Firma. Ich habe viel Input aufgenommen, was man eventuell aufgreifen könnte. Zum Beispiel bin ich zwar bei der Kooperation Akcent Mitglied, nutze das aber nur für die Beschaffung. Nun spiele ich mit dem Gedanken, iTeam-Partner zu werden. Außerdem war es eine Bereicherung, alle Teilnehmer kennengelernt zu haben.“

Gerald Gruhl, Geschäftsführer von PDV-Systeme Sachsen:

Gerald Gruhl, PDV-Systeme Sachsen
Gerald Gruhl, PDV-Systeme Sachsen
(IT-BUSINESS/Sarah Maier)
„Die Rallye hat meine Erwartungen übertroffen. Das lag auch daran, dass alle Teilnehmer wirklich gut zusammenpassten. Dass wir neben dem reinen Fahren noch Punkte für die Diskussion und andere Tagesaufgaben bekommen haben, war eine prima Idee. Leider stand der Rallye-Gedanke und das damit verbundene schnelle Fahren im Widerspruch zu der schönen Landschaft und all den Sehenswürdigkeiten, die wir auslassen mussten. Dennoch, die Organisatoren haben die Kombination aus spielerischen Aufgaben und dem Kennenlernen von Neuem fein austariert. Ich konnte viele neue Kontakte knüpfen, zum Beispiel zum Service-Provider Busymouse oder zur Presse. Auch mit Acmeo-Chef Henning Meyer werde ich noch einmal wegen verschiedener Punkte reden.“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Jörg Marks, Geschäftsführer von Laufwerk Digitale Werkstatt:

Jörg Marks, Geschäftsführer von Laufwerk Digitale Werkstatt
Jörg Marks, Geschäftsführer von Laufwerk Digitale Werkstatt
(IT-BUSINESS/Sarah Maier)
„Da ich diese Länder noch nie mit dem Auto bereist habe, war ich begeistert. Die spannende Frage dabei war, wie würde mein Renault Megan das alles überstehen. Mein Auto hat es geschafft, nur hat die Polizei leider die Bestzeit verhindert. Außerdem führten fehlende Navigationskenntnisse zu einem erweiterten Einblick in die traumhaften Landschaften und Städte. Die abendlichen Diskussionsrunden sowie die Gespräche mit anderen Teilnehmern haben mir zudem viele neue IT-Produkte zugänglich gemacht.“

Henning Meyer, Geschäftsführer von Acmeo Cloud-Distribution:

Henning Meyer, Geschäftsführer von Acmeo Cloud-Distribution
Henning Meyer, Geschäftsführer von Acmeo Cloud-Distribution
(IT-BUSINESS/Sarah Maier)
„Als Veranstalter der Rallye kann ich nur sagen, es war besser als ich es mir je vorgestellt habe. Ich bin überwältigt von der Kreativität, die bei den Tagesaufgaben zutage kam und von dem Teamgeist. Da die Teilnehmer so offen waren, hatten wir sehr gute Gespräche. Nils Kathagen sagte mir beispielsweise, dass er durch die ständigen Wechsel der Beifahrer soviel Input mitnehmen konnte, was das Event für ihn unbezahlbar macht. Genau das wollten wir erreichen. Die Wahrscheinlichkeit, so eine Rallye noch einmal zu organisieren, ist sehr hoch. Allerdings müssen wir ersteinmal das Feedback der Teilnehmer, Sponsoren und der Presse abwarten. Immerhin sind mit der Veranstaltung auch eine Menge Kosten verbunden, deshalb ist es für uns wichtig zu erfahren, welche Reichweite wir erreicht haben, um unsere Produkte bekannter zu machen.“

Videos, Bilder und Berichte der einzelnen Etappen

(ID:40304810)