Aktueller Channel Fokus:

Business Continuity

Channel VIP

Der Überschwimmer: Bernd Horstmann

| Autor: Sarah Böttcher

Immer noch topfit: Eno-Geschäftsführer und Schwimmweltrekordler Bernd Horstmann
Immer noch topfit: Eno-Geschäftsführer und Schwimmweltrekordler Bernd Horstmann (Bild: Eno)

Der Eno-Chef Bernd Horstmann ist ein untypischer Prototyp: Erfolgreicher Unternehmer und Firmengründer, aber gleichzeitig auch Ruhestandsverweigerer und Schwimmweltrekordler. Dahinter steckt ein ganz eigener Charakter.

Bernd Horstmann ist exemplarischer Vertreter der erfolgreichen Gründer- und Unternehmergeneration der Nachkriegszeit, andererseits aber auch das glatte Gegenteil. Typisch, weil er aus einem kleinen Familienbetrieb ein 400 Mitarbeiter starkes Unternehmen mit einem Jahresumsatz von aktuell gut 250 Millionen Euro aufgebaut hat. So wurde aus Radio Horstmann Eno Telecom. Untypisch, weil der heute 77-Jährige immer noch aktiv im Unternehmensgeschehen mitmischt, während viele seiner Altersgenossen mittlerweile in Südspanien oder auf einem Kreuzfahrtschiff ihr Leben genießen.

Untypisch ist er auch deshalb, weil er neben der beruflichen auch auf eine außergewöhnliche sportliche Karriere zurückblicken kann: Er ist mittlerweile neunfacher Schwimmweltmeister und nimmt nach wie vor an den WM-Wettkämpfen teil. Es könnten also durchaus auch zehn oder mehr Weltmeistertitel werden.

Die Wirren der Nachkriegszeit

Wurzeln und Antrieb für diese außergewöhnliche Kombination liegen beide in den Wirren und Hungerjahren der Nachkriegszeit. Wie so viele Gleichaltrige musste er schon von frühester Kindheit zum Broterwerb der Familie beitragen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn im Morgengrauen zog er mit Brötchen im Gepäck von Haustür zu Haustür.

Um dazu noch frische Früchte auf den Tisch des Hauses zu bringen, organisierte er mit Freunden Äpfel von einer Wiese jenseits der Vechte – die deshalb durchschwommen werden musste. Zurückbleiben war für den Nichtschwimmer Horstmann keine Alternative: „Es hieß: Entweder du schwimmst oder wir lassen dich zurück“, erinnert er sich. Was daraus geworden ist, wissen wir bereits: sportliche Leidenschaft samt beeindruckender Erfolgsbilanz.

Womit wir – und da sind wir wieder bei den Parallelen – bei seinem Unternehmen Eno Telecom sind.

Von Radio Horstmann zu Eno Telecom

Denn nach dem Unfalltod seines Vaters 1968 stand er, gerade mal 25 Jahre jung, urplötzlich in der Verantwortung für den 1950 im heimischen Wohnzimmer als Radio Horstmann gegründete Familienbetrieb. Im gleichen Jahr schloss er seine Meisterprüfung als Rundfunktechniker ab und übernahm zusammen mit seinem älteren Bruder Wilhelm den Aus- und Aufbau des Unternehmens bis heute in Eigenregie. In der Folge wurde das Geschäft stetig ausgebaut. Trotzdem war 1993 die Zeit für Größeres gekommen. Die Initialzündung dazu gab das Angebot von Motorola zur Exklusivvertretung in Deutschland. Und so wurde aus Radio Horstmann der bundesweite TK-Distributor Eno Telecom. Bis heute hat Horstmann daraus einen der wichtigsten ITK-Distributoren Deutschlands gemacht – von der Röhren- über die Halbleitertechnik bis zu IoT und Blockchain.

Weltmeistertitel und 60-jähriges Jubiläum

Geholfen hat ihm dabei auch seine Schwimmerkarriere: Als er es Mitte der 50er Jahre zum Titel des schnellsten Deutschen Knabenrückenschwimmers brachte, färbte das auch auf seinen Charakter ab: „Ich bin dem Sport dankbar und fühle mich ihm verpflichtet, weil er mir Selbstbewusstsein und Freude am Leben vermittelt hat.“ Und das nicht nur als Einzelkämpfer, sondern als Staffel-Mitglied: „Mit dem Mannschafts- und Leistungssport verhält es sich im Grunde recht ähnlich wie in einem Unternehmen.“

Kein Wunder also, dass er beides erfolgreich gestaltet hat: Eno Telecom hat im vergangenen Jahr 25.Geburtstag gefeiert, und in Gwangju gewann Horstmann in diesem Jahr gleich drei WM-Titel. Und am 1. April dieses Jahres konnte er sein 60-jähriges Jubiläum an der Spitze der Firmengruppe feiern. Chapeau!

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46171147 / Distributoren)