Filialen bleiben auch im Notfall handlungsfähig Computacenter sorgt gegen Service-Ausfälle der Sparkasse Oberhessen vor

Autor / Redakteur: Christian Schmidt / Sarah Gandorfer

Die Sparkasse Oberhessen ist die größte Flächensparkasse des Bundeslandes Hessen. Um den Betrieb aufrecht zu erhalten und die Kunden zufrieden zu stellen, müssen Service-Ausfälle im Netzwerk möglichst minimiert werden. Dafür sorgt IT-Dienstleister Computacenter.

Firmen zum Thema

Damit die Sparkasse Oberhessen problemlos ihre Kunden bedienen kann, sorgt Computacenter für Ausfallsicherheit.
Damit die Sparkasse Oberhessen problemlos ihre Kunden bedienen kann, sorgt Computacenter für Ausfallsicherheit.
( Archiv: Vogel Business Media )

Über 250.000 Kunden werden in 21 Kompetenzzentren und deren Filialen von der Sparkasse Oberhessen bedient. Die sich aus dem Geschäftsbetrieb ergebenden hohen Anforderungen an die Verfügbarkeit der Informationstechnologie basieren auf den Mindestanforderungen für das Risikomanagement (MaRisk) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und dem Rahmenwerk „Sicherer IT-Betrieb“ der Finanz Informatik (FI).

Um auf Notfälle innerhalb der IT-Systeme zeitnah reagieren und diese beheben zu können, wurde auf der Grundlage international anerkannter Standards wie ITIL und ISO 27001 ein Prozess zum Management von IT-Notfall Situationen eingeführt. Das Konzept wurde vom IT-Dienstleister Computacenter gemeinsam mit den Experten des Geldinstituts entwickelt.

„Computacenter überzeugte bei der Entwicklung, Einführung und Integration durch die Kombination fachlicher Kompetenz mit methodischem Know-how“, erklärt Heiko Schulz, Fachbereichsleiter Informationstechnologie die Entscheidung.

Alle Geschäftsprozesse von A wie Authentifizierung bis Z wie Zahlungsverkehr und ihre Vernetzungen zu Applikationen sowie zahlreiche Schnittstellen zu den IT-Systemen erforderten eine transparente Abbildung. Potentielle Risiken wurden im Rahmen einer IT-Risikoanalyse erhoben und mit Empfehlungen zur Minimierung verbunden.

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr darüber, wie Computacenter offline-geschaltete Geräte wieder anlaufen lässt.

(ID:2042501)