Aktueller Channel Fokus:

Output Management

PowerShot SX70HS mit 65-fachem Zoom

Canon stellt neue Bridge-Kamera vor

| Autor: Sylvia Lösel

Das dreh- und schwenkbare LC-Display misst 7,5 Zentimeter im Durchmesser.
Das dreh- und schwenkbare LC-Display misst 7,5 Zentimeter im Durchmesser. (Bild: Canon)

Das Objektiv mit seinem 65-fachen Zoom ist bei Canons neuer Bridge-Kamera, der PowerShot SX70HS das wichtigste Element. Die Kamera, die im November auf den Markt kommen soll, kann sich aber auch mit all ihren anderen Ausstattungsmerkmalen sehen lassen.

Die neue PowerShot SX70 HS ist eine kompakte Bridge-Kamera mit einem leistungsstarken Objektiv. Dieses hat einen 65-fachen optischen Zoom und einen äquivalenten Brennweitenbereich von 21-1.365 mm. Dank der ZoomPlus-Funktion von Canon eignet sie sich auch ideal für die Aufnahme weit entfernter Motive. Der Makro-Modus ermöglicht Nahaufnahmen aus Null-Zentimeter-Entfernung.

Die Zoom-Assistent-Funktion unterstützt während der Aufnahme mit hohem Zoom die Beibehaltung des Bildausschnitts, was ideal für die Aufnahme von schnellen Sportarten oder Wildtieren ist. Die neue PowerShot kommt im DSLR-Stil daher und verfügt über ein 7,5 Zentimeter großes dreh- und schwenkbares LC-Display.

25 Prozent höhere Auflösung

Die Leistung der Kamera basiert auf einem DIGIC-8-Prozessor, der hochauflösende Bilder, 4K-Ultra-High-Definition-Videos und Reihenaufnahmen mit bis zu 10 Bildern pro Sekunde ermöglicht. Der Autofokus ist reaktionsschnell und auch bei schlechten Lichtverhältnissen anpassungsfähig. Auch spontane Momente können problemlos festgehalten werden, da der kontinuierliche Autofokus bei Reihenaufnahmen mit bis zu 5,7 Bildern pro Sekunde möglich ist.

Der CMOS-Sensor mit einer Größe von 1/2,3-Zoll bietet mit 20,3 Megapixel eine um 25 Prozent höhere Auflösung als der des Vorgängermodells, die PowerShot SX60 HS (16,1 Megapixel).

Neben jpgs kann die SX70 HS auch Bilder im unkomprimierten RAW-Format aufnehmen, was das Tor zu professionellen Postproduktionstechniken öffnet und die Möglichkeit bietet, mit optimierten Fotos zu beeindrucken.

Die Kamera ist ab November zum Preis von 549 Euro (UVP) zu haben.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45511118 / Hardware)