Suchen

van Iperen geht in den Ruhestand Canon hat neuen EMEA-Chef

Redakteur: Sylvia Lösel

Beim Foto- und Drucker-Spezialisten Canon gibt es einen Wechsel an der Unternehmensspitze. Rokus van Iperen, der seit 2012 EMEA-Chef war, geht in den Ruhestand. Sein Nachfolger kommt aus den USA.

Firmen zum Thema

Yuichi Ishizuka wird neuer CEO für die EMEA-Region Canons.
Yuichi Ishizuka wird neuer CEO für die EMEA-Region Canons.
(Bild: Canon)

Yuichi Ishizuka, bisher President & COO von Canon USA, hat das Amt als President & CEO von Canon EMEA mit Wirkung zum 1. April angetreten. Er übernimmt eine Organisation, die in 120 Ländern tätig ist, rund 18.000 Mitarbeiter beschäftigt und jährlich rund ein Viertel des weltweiten Umsatzes von Canon erwirtschaftet.

Ishizuka, der neben seiner Führungsrolle für Europa auch Managing Executive Officer bei Canon Inc. ist, will bestehende Kerngeschäfte stärken und gleichzeitig die Imaging-Kompetenz der Marke in neuen Bereichen wie Network Visual Solutions (NVS), Industrieanlagen und kommerziellem Druck weiter ausbauen. Er bringt internationale Erfahrung aus anderen Regionen mit, die er in leitenden Positionen in Canon-Unternehmen in Nord-, Mittel- und Südamerika sowie in Japan gesammelt hat.

Rokus van Iperen, der bisherige EMEA-Chef, kam durch die Océ-Integration zu Canon und wurde 2012 CEO. Nach der Integration von Océ in das Canon-Geschäft leitete er mehrere weitere Akquisitionen, um die Digitalisierungsstrategie des Unternehmens zu ermöglichen. Er ist auch für den Aufbau eines lösungsorientierten Portfolios und die Gründung neuer Unternehmen in wachstumsstarken Bereichen wie Network Visual Solutions (NVS) verantwortlich.

Yuichi Ishizuka zu seiner neuen Rolle: „Canon Europe blickt auf 60 erfolgreiche Jahre in EMEA zurück und ist mit Millionen von Kunden in der Region ein klarer Marktführer im Bereich Consumer- und Business Imaging. Ich fühle mich geehrt, dieses Team in einer für das Unternehmen sehr spannenden und dynamischen Zeit durch die nächste Phase der Innovation und des Wachstums zu führen.“

(ID:45228285)