Prominenz in der Hüllhorster Provinz Bundeswirtschaftsminister zu Guttenberg beehrt Wortmann

Redakteur: Katrin Hofmann

„Prominenz in der Provinz“, rief Lagerbereichs-Mitarbeiter Maikel Ak aus, als er Karl Theodor zu Guttenberg erblickte. Der Bundeswirtschaftsminister nahm am zweiten September an der offiziellen Einweihung der neuen Gebäudetrakte des Herstellers und Distributors Wortmann in die Firmenzentrale in Hüllhorst teil, einer kleinen Fremdenverkehrsgemeinde in Nordrhein-Westfalen.

Firmen zum Thema

V.l.n.r.: Thomas Knicker, Aufsichtratsvorsitzender von Wortmann, Karl Theodor zu Guttenberg, Siegbert Wortmann, Wortmann-Vorstandsvorsitzender, beim Gespräch im kleinen Kreis.
V.l.n.r.: Thomas Knicker, Aufsichtratsvorsitzender von Wortmann, Karl Theodor zu Guttenberg, Siegbert Wortmann, Wortmann-Vorstandsvorsitzender, beim Gespräch im kleinen Kreis.
( Archiv: Vogel Business Media )

Gegen 13.40 Uhr am zweiten September war es soweit: Bundeswirtschaftsminister Karl Theodor zu Guttenberg (CSU) näherte sich in seinem Dienstwagen der Einfahrt der Wortmann AG, um die neuen Gebäudetrakte an der Nordseite des Unternehmens mitzueröffnen. Händeschüttelnd im Festsaal angekommen, lobte der Politiker das Unternehmen: „Ich darf Gast in einer Firma sein, die der Finanzkrise trotzt und ihr etwas entgegenstellt. Ich spreche hier zum Beispiel von einer großartigen Ausbildungsquote von fast 20 Prozent und einer stetigen Umsatzsteigerung.“

Doch nicht nur Lob stand an diesem Tag im Zentrum der Aussagen Karl Theodor zu Guttenbergs, sondern er sprach auch ernste Themen an. Neben dem Problem für Mittelständler, an attraktive Kredite zu kommen, äußerte er sich unter anderem zu Boni-Zahlungen an Banker, gab dem anwesenden ZDF und ARD ein Statement zum Ende der Abwrackprämie und sprach mit einer Gruppe Lehmann-Brother-Geschädigter, die sich vor Ort versammelt hatte.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Während einer Firmenbesichtigung, die der Vorstandsvorsitzende Siegbert Wortmann persönlich durchführte, ließen sich der Minister und der ebenfalls anwesende Mindener Bundestagsabgeordnete Steffen Kampeter Details der Firmenstruktur erläutern. Dabei nahm sich zu Guttenberg auch Zeit für die Belegschaft. Beispielsweise für Maikel Ak, Mitarbeiter im Lagerbereich, der ausrief „Prominenz in der Provinz“, als er den Wirtschaftsminister erblickte. Zu Guttenberg schüttelte ihm ebenso die Hand wie unter anderem Michael Schulte aus dem Vertriebsbüro. Daneben fragte er Angestellte nach ihrer Zufriedenheit und lobte nach der Besichtungstour die Wortmann AG wegen ihres Engagements für die Mitarbeiter.

Die rund 1.000 Besucher der Eröffnungsfeier waren wie auch Siegbert Wortmann mit dem Besuch zufrieden. „Das stellt für uns eine wirkliche Auszeichnung dar“, sagte Siegbert Wortmann abschließend.

(ID:2040956)