Roadshow in fünf deutschen Städten Brother ging mit Fußball-Promis auf Stadiontour

Redakteur: Philipp Ilsemann

Für seine Jahres-Roadshow hat sich Brother etwas ganz Besonderes einfallen lassen. In Berlin, Hamburg, München, Gelsenkirchen und Frankfurt lud der Druckerhersteller seine Händler in die schönsten WM-Stadien Deutschlands ein.

Firmen zum Thema

»Auf Schalke« gab Manager Olaf Thon der Ex-Nationalspielerin Steffi Jones Auskunft, wie S04 die nächste Runde der Champions League erreichen will.
»Auf Schalke« gab Manager Olaf Thon der Ex-Nationalspielerin Steffi Jones Auskunft, wie S04 die nächste Runde der Champions League erreichen will.
( Archiv: Vogel Business Media )

Brother hat mit einer Roadshow das Weihnachtsgeschäft eingeläutet. In fünf deutschen Städten bat der Output-Experte seine Händler und wichtige Endkunden zur Stadiontour. Als Veranstaltungsorte wurden, wie der Name schon vermuten lässt, fünf der größten Stadien der Fußball-WM 2006 ausgewählt.

Doch damit nicht genug, neben umfangreichen Informationen über Strategie und Produktportfolio des Herstellers durften sich die angereisten Partner auch über reichlich Fußball-Prominenz freuen. Kult-Moderator Rudi Brückner bat Sportgrößen wie Uwe Seeler, Thomas Helmer und Olaf Thon zum Interview. Dazu kamen die erfolgreichen deutschen Fußball-Frauen. Mit Steffi Jones, Birgit Prinz, Renate Lingor und Nia Künzer waren gleich vier Weltmeisterinnen am Start. Ein reichhaltiges Büffet rundete die gelungenen Fußball-Abende ab.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 11 Bildern

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2009030)