Geschäftsbetrieb eingestellt, alle Mitarbeiter entlassen Bei Jet Computer sind die Lichter endgültig aus

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Harry Jacob / Harry Jacob

Die Entscheidung ist gefallen: Jet Computer kann nicht mehr weitergeführt werden. Gestern bekamen alle Mitarbeiter die Kündigung und wurden nach Hause geschickt. Das Insolvenzverfahren ist eröffnet.

Firmen zum Thema

Andreas Jansen, Geschäftsführer Jet Computer Products
Andreas Jansen, Geschäftsführer Jet Computer Products
(Bild: VBM-Archiv)

Die Kontakt- und Support-Hotline von Jet Computer im niedersächsischen Laatzen klingelt unverdrossen. Auch in der Telefonzentrale meldet sich keiner. Denn es ist niemand mehr da. Seit im März der Insolvenzantrag von Jet Computer gestellt wurde, hatten die Verantwortlichen auf einen Retter gehofft und den Betrieb mit Unterstützung der Hersteller am Leben erhalten. Doch es fand sich kein Bieter, der das Geschäft im Ganzen weiterführen wollte.

Nach Informationen von IT-BUSINESS werden die vorhandenen Assets nun verwertet, soweit sich Interessenten finden. Die Hersteller haben weitgehend noch keinen Ersatz für Lieferungen und Support. Sie hatten bislang gehofft, das Jet noch einmal die Kurve bekommt, wie es auch in den Insolvenzfällen B.com, COS und Devil gelungen war.

Nun ist ein Schlusspunkt für das 1996 gegründete Unternehmen gesetzt. Das Amtsgericht Hannover hat unter dem Aktenzeichen 905 IN 184/13 – 6 das Insolvenzverfahren über die Jet Computer Products GmbH eröffnet. Die Mitarbeiter haben mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens ihre unwiderrufliche Kündigung bekommen. Zudem wurden sie mit sofortiger Wirkung freigestellt. Damit gingen gestern die Lichter aus in Laatzen.

Der bisher vorläufige Insolvenzverwalter Dr. jur. Rainer Eckert wird das Insolvenzverfahren auch weiterhin betreuen. Seine Kanzlei hat ihren Sitz in der Robert-Enke-Straße 1, 30169 Hannover, Tel. 0511 626287-0, Fax 0511 626287-10, E-Mail eckert-hannover@eckert-law.eu. Der Insolvenzverwalter nimmt Insolvenzforderungen und Informationen zu Sicherungsrechten bis zum 19.7.2013 entgegen. Eine Gläubigerversammlung ist für den 20.8.2013 im Amtsgericht Hannover festgesetzt.

(ID:39825680)