„Terra Channel Cloud“ kommt Wortmann feiert Richtfest für das eigene Cloud-Rechenzentrum

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sarah Maier / Sarah Gandorfer

Wortmann steigt in das Cloud-Geschäft ein und feierte nun das Richtfest für das dafür vorgesehene Rechenzentrum. Dies ist erst die erste Ausbaustufe, am Ende soll Platz für 550 Racks sein.

Firmen zum Thema

Siegbert Wortmann, Geschäftsführer von Wortmann, begrüßt die Gäste beim Richtfest.
Siegbert Wortmann, Geschäftsführer von Wortmann, begrüßt die Gäste beim Richtfest.
(Wortmann)

Distributor und Hersteller Wortmann baut sein eigenes Rechenzentrum, um dort die „Terra Channel Cloud“ zu beherbergen. Das 15 Millionen Euro teure Projekt bietet Platz für 550 Schränke mit 26.000 Servern. Von ihm sollen vor allem die Wortmann-Partner profitieren, denen die Hüllhorster künftig Rack-Vermietung/Hosting, Server-Miete/Colocation Hosting, Software as a Service sowie Infrastructure as a service anbieten können.

Derzeit befindet sich das Rechenzentrum noch in der ersten Ausbaustufe für 50 Racks oder 2.400 1HE-Servern bei einer maximalen Spannungsversorgung von 400 Kilovolt. Wortmann investiert für diese erste Phase rund drei Millionen Euro. Neben dem eigentlichen Rechenzentrum entstehen in dem Neubau Lager- und Büroräume mit mehr als 16.000 Quadratmetern an Nutzfläche.

Bildergalerie

Der Grundstein wurde bereits im Oktober vergangenen Jahres gelegt. Nun war das Richtfest. „Wortmann steht seit jeher für seine Partner ein. Wir wollen auch weiterhin dazu beitragen, dass der Produktions- und Ausbildungsstandort Deutschland gefördert wird – und das ganz speziell hier in der Region“, betont Wortmann-Chef Siegbert Wortmann. „Die „Terra Channel Cloud“ wird unsere Kunden und Partner für zukünftige Aufgaben rüsten.“ □

(ID:42239654)