FIT Kongress 2021 WIN-Award-Finalistinnen stehen fest

Von Ann-Marie Struck

Jedes Jahr werden auf dem FIT-Kongress die „Woman of the Year“ gekürt. Aufgrund der pandemischen Lage wird der FIT-Kongress 2021 und damit auch die Verleihung der „WIN-Awards 2021“ auf den 18. Mai 2022 verschoben. Die Finalistinnen stehen jedoch schon fest.

Firmen zum Thema

Auf dem FIT-Kongress treffen sich Unternehmerinnen, Managerinnen und Expertinnen, um sich zu vernetzen und über Chancen sowie Herausforderungen auszutauschen.
Auf dem FIT-Kongress treffen sich Unternehmerinnen, Managerinnen und Expertinnen, um sich zu vernetzen und über Chancen sowie Herausforderungen auszutauschen.
(Bild: Vogel IT Akademie)

Das Women's IT Network und die Vogel IT-Medien suchen jedes Jahr die „IT-Women of the Year“. Aus 90 Kandidatinnen wurden nun 22 Finalistinnen ermittelt und in einer großen Leserumfrage durch mehr als 20.000 Stimmen die Platzierungen der Kandidatinnen in Silber, Gold und Platin bestimmt.

Die Gewinnerinnen sollten ursprünglich im Rahmen des FIT Kongress 2021 am 25. November in der Frankfurter Villa Kennedy gekürt werden. Aufgrund der pandemischen Lage wird der Kongress sowie die Tages- und Abendveranstaltung auf den 18. Mai 2022 verschoben. Die Lokation bleibt gleich.

Daniela Schilling, Mit-Gründerin WIN betont: „Wir als Managerinnen in einem großen IT-Netzwerk sehen uns auch in der Verantwortung. Mehr denn je ist Solidarität und Rücksichtnahme in der Gesellschaft wichtig und so möchten wir unseren Teil dazu beitragen, dass die Lage beispielsweise in Krankenhäusern, Schulen und sozialen Einrichtungen nicht noch weiter eskaliert.“

WIN-Award Finalistinnen

Bei den WIN-Awards werden jedes Jahr die „IT-Women of the Year“ gekürt. Die Preisverleihung ist das Highlight des Galaabends auf dem FIT-Kongress.
Bei den WIN-Awards werden jedes Jahr die „IT-Women of the Year“ gekürt. Die Preisverleihung ist das Highlight des Galaabends auf dem FIT-Kongress.
(Bild: Vogel IT Akdemie)

„Auch wenn sich die Bekanntgabe der Platzierungen noch verzögert, möchte ich im Namen von WIN allen Nominierten gratulieren. Wenngleich nicht alle gewinnen können, geht es doch darum, erfolgreiche, tolle Frauen in der IT sichtbar zu machen“, beteuert Schilling.

Gekürt werden die Gewinnerinnen erst 2022. Hier ist ein Überblick der Finalistinnen der sieben Kategorien in alphabetischer Reihenfolge:

StartUp

Ausgezeichnet werden Bewerberinnen, die in den letzten fünf Jahren ein erfolgreiches StartUp-Unternehmen gegründet haben.

  • Anna Koch, ITLogware
  • Anna Franziska Michel, yoona.ai
  • Rebecca Miller, MyRise
  • Michelle Skodowski, BOTfriends

Young Leader

In dieser Kategorie werden weibliche Führungskräfte, die max. 35 Jahre alt sind, ausgezeichnet.

  • Daniela Datzer, NTT
  • Samira Dengler, Computacenter
  • Jessica Weigelt, BWI

Outstanding Diversity Commitment

Für diese Bewerberinnen ist Diversity mehr als nur ein Wort. Außerdem setzten sie sich für Chancengleichheit sowie Vielfalt in ihrem Unternehmer oder mit einer Initiative ein.

  • Dr. Julia Freudenberg, Hacker School
  • Enya Neumann, ADN
  • Dr. Fereshta Yazdani, Lufthansa Industry Solutions

Digital Transformation – Business Innovator

Ausgezeichnet werden Nominierte, die mit einer innovativen Idee bzw. ihrem Einfluss den Aufbau einer neuen Geschäftseinheit innerhalb ihres Unternehmens beeinflusst und befördert haben.

  • Sandra Jörg, Blackpin
  • Melanie Schüle, Bechtle
  • Daria Zimnukhova, Fujitsu

Digital Transformation – Technical Innovation

Die Nominierten werden dafür ausgezeichnet, dass sie neue technologische Ansätze und Lösungen in ihrem Unternehmen, beruflichem Umfeld oder bei Kunden entwickelt und erfolgreich zum Einsatz gebracht haben.

  • Dr. Darina Goldin, Bayes eSports
  • Xenia Sausele, Ionos Cloud
  • Didem Uzun, Lufthansa Industry Solutions

Leadership – Teamleader

Die Finalistinnen dieser Kategorie haben mit innovativen Arbeitsmethoden und / oder ihrem Führungsstil das Unternehmen positiv geprägt, das Business vorangetrieben und somit eine Vorbildfunktion übernommen.

  • Christina Bräutigam, VINTIN (seit November 2021: optING)
  • Christina Decker, Trend Micro
  • Katharina Jessa, Cisco

Leadership – Executive Manager/CxO

Ausgezeichnet werden Nominierte, die mit innovativen Arbeitsmethoden und / oder ihrem Führungsstil das Unternehmen positiv geprägt, das Business vorangetrieben und somit eine Vorbildfunktion übernommen haben.

  • Simone Heitmann, Computacenter
  • Petra Jaschhof, BWI
  • Barbara Koch, Tech Data

Mehr zu den Finalistinnen finden Sie unter: www.fit-kongress.de/win-awards

(ID:47828658)