Suchen

Definition Was ist ein Routenplaner?

Autor / Redakteur: Diderot / Dr. Stefan Riedl

Routenplaner sind unentbehrliche Reisebegleiter. Auto-/Lkw-Fahrer, Bahn-/Busbenutzer, Radler und Fußgänger profitieren gleichermaßen von Streckenberechnungen und Filterfunktionen des Routenplaners. Da sie papier- und kostenlos sind, eignen sich die digitalen Karten für individuelle Reiseplanungen unterwegs.

Firma zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Routenplaner sind Computerprogramme, die mithilfe des Dijkstra-Algorithmus Strecken zwischen Start- und Zielort berechnen. Sie sind als Online-Routenplaner kostenlos im Internet zu finden oder werden offline als PC-Programm verwendet. Routenplaner sind Teil des GPS-Navigationssystems, das in Fahrzeugen verbaut ist oder als Einzelgerät erworben werden kann. Auch in GPS- und Stadtplan-Apps für Smartphone und Tablet kommen die digitalen Streckenfinder kostenlos zum Einsatz.

Die Berechnungsfunktionen von Routenplanern

Routenplaner schaffen ihrem Nutzer eine neue Art des Reisens, denn die Streckenberechnung kann durch verschiedene Filterfunktionen gesteuert werden. Die digitalen Streckenfinder lassen verschiedene Berechnungsoptionen zu:

  • kürzeste Strecke
  • schnellste Strecke
  • ökonomischste Strecke
  • landschaftlich schönste Strecke
  • Transportmittel (Auto, Motorrad, LKW, Bahn, Fahrrad, zu Fuß)

Individuelle Zusatzoptionen des Routenplaners

Der Routenplaner wird mit den Zieldaten gespeist. Zusätzlich können Orte und Ziele eingegeben werden, die auf dem Weg zum Zielort berührt werden sollen. Daneben erleichtern bei vielen Anbietern, die ihre Streckenplaner kostenlos im Netz bereitstellen, Zusatzinformationen die Reiseplanung. Dazu zählen

  • günstige Tankstellen,
  • Sehenswürdigkeiten,
  • Hotels,
  • Restaurants,
  • Parkplätze,
  • stationäre Blitzer.

Mit den Onlineversionen und PC-Ausgaben, wie sie beispielsweise der Kartenhersteller Falk anbietet, können alle angezeigten Strecken auch ausgedruckt werden.

Streckenberechnungen für Lkw-Fahrer, Radler und Wanderer

Spezialisierte Routenplaner-Apps gibt es für Fahrradfahrer und Wanderer. Neben den online geführten Planern sind Programme erhältlich, die ohne Internetverbindung genutzt werden können. Auch Lkw-Fahrer ziehen großen Nutzen aus spezialisierten Streckenplanern. Sie berechnen Routen auf der Grundlage von Gewichts-/Höhenbeschränkungen. Sie umgehen Strecken, für die ein Lkw-Verbot besteht und können über Alternativrouten an mautpflichtigen Straßen vorbeiführen.

Routenplanung online und offline

Routenplaner, die kostenlos im Netz zur Verfügung gestellt werden, reichen für die Entfernungs- und Streckenplanung aus. Soll ein umfangreicheres Kartenmaterial gesammelt werden, empfiehlt sich die Routenplanung über App oder Navigationsgerät, mit denen Karten offline angezeigt werden können. Routenplaner, die auf GPS-Daten zurückgreifen, stellen nicht nur den optimalen Streckenverlauf und Entfernungszahlen dar, sondern gleichen die Route auch mit der aktuellen Verkehrssituation ab und empfehlen Alternativstrecken.

Auf Aktualität achten

Die meisten Routenplaner im Netz, wie sie von Michelin und anderen Kartenherstellern angeboten werden, sind kostenlos. Die digitale Streckendarstellung geschieht auf Grundlage von Kartenmaterial und Satellitendaten. Je nach Anbieter kann die Kartenqualität variieren. Ein Qualitätskriterium ist die Aktualität des Materials. Hier hilft ein Blick auf die Copyright-Daten, in denen das Entstehungsdatum der Karten hinterlegt ist.

(ID:45517747)