Definiton Was ist ein Krypto-Token?

Von Blue Floyd

Anbieter zum Thema

Ein Krypto-Token ist eine virtuelle Währungseinheit, die reale Fiat-Währungen nachbilden, an Umweltzertifikate gebunden sein, Blockchain-Anwendungen betreiben oder ein Wertspeicher sein kann. Er wird oft als Synonym zur Kryptowährung verwendet.

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Der Begriff Krypto-Token wird häufig mit Kryptowährung synonym genutzt. Ein Krypto-Token ist eine Einheit einer bestimmten digitalen Währung. Während Ethereum eine Kryptowährung ist, ist ETH der dazugehörige Krypto-Token. Wie viele Tokens es von einer bestimmten Währung gibt, wird von den Parametern der jeweiligen Währung reguliert. Einige Währungen geben unlimitierte Mengen Tokens aus, andere sind in ihrer Tokenanzahl begrenzt.

Was macht ein Krypto-Token?

Tokens bilden real oder digital existierende Güter ab. Es gibt zahlreiche Tokens, deren Inhalt nicht direkt an Kryptowährungen gebunden ist. Typische Beispiele sind:

  • USDC ist ein Token, dessen Gegenwert immer an einen US-Dollar in der realen Welt gebunden ist; 1 USDC entspricht somit immer 1 US-Dollar.
  • BCT ist ein Token, der einem real existierenden Umweltzertifikat über eine Tonne CO2 entspricht. Diese Zertifikate werden an Emissionsbörsen gehandelt, BCT als Token beschleunigt diesen Handel.

Der Versand von 1.000 US-Dollar an eine andere Person könnte somit über die üblichen Bankmechanismen erfolgen oder in Form von 1.000 USDC-Tokens von einer Krypto-Wallet in eine andere. Letztere Option verursacht keine nennenswerten Gebühren und ist in wenigen Sekunden abgeschlossen.

Ebenso existieren jedoch zahlreiche "reine" Krypto-Tokens. ETH etwa repräsentiert ein Ethereum-Token, das auf der Ethereum-Blockchain genutzt werden kann, um dort Anwendungen zu betreiben.

Theoretisch können alle Dinge in Zukunft tokenisiert werden. Die Besitzurkunde über ein Fahrzeug könnte als Token vorliegen, das bei einem Besitzerwechsel von einer Wallet in eine andere übertragen wird. Da die Fälschung der zugrundeliegenden Datenbank, der Blockchain, nicht möglich ist, wäre dieser Werttransfer sicher und gleichzeitig bürokratisch komfortabel.

Interaktion mit Krypto-Tokens

Ein Krypto-Token ist immer in der zum Token gehörenden Blockchain gespeichert. Ein BTC befindet sich beispielsweise in der Bitcoin-Blockchain. Um mit diesen Tokens zu interagieren, nutzen die meisten Personen passende Krypto-Wallets. Diese erlauben den Zugriff auf Krypto-Tokens und sind für alle gängigen Gerätetypen und Plattform erhältlich. Von diesen Wallets ist auch der Versand von einem Krypto-Token von einer Adresse an eine andere möglich.

Wie viele Tokens einer bestimmten Währung im Umlauf sind, wird von der Software der jeweiligen Kryptowährung reguliert. Da Kryptowährungen Geld und Software zugleich sind, können die Emissionen neuer Tokens im Laufe der Zeit verändert werden. Ethereum war beispielsweise lange Zeit inflationär; inzwischen ist die Währung durch einige Veränderungen an der Software deflationär geworden.

(ID:48787516)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung