Definition Was ist der Fiskus?

Von zeroshope

Anbieter zum Thema

Fiskus ist der Fachbegriff für die vom Staat kontrollierten Vermögenswerte. Gängig werden allerdings die entsprechenden Mittel und/oder die Finanzverwaltung unter dieser Bezeichnung verstanden. Dies liegt an der Fiskustheorie.

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Fiskus stammt aus dem Lateinischen („fiscus“) und bedeutet „Geldkorb“ oder „Kasse“. Im Römischen Reich nutzten die Verantwortlichen den Begriff, um das Vermögen zu bezeichnen, das der Staat beziehungsweise.seine Amtsträger direkt kontrollierten. Bis heute sind deshalb auch die Übersetzungen „Staatskasse“ und „kaiserliche (Privat-)Kasse“ gängig. Schon von Beginn an ging es dabei nicht nur um Geld. Kaiser Domitian soll beispielsweise einen Steinbutt für seinen Fiskus angefordert haben.

Gängige Vermögenswerte, die bis heute Teil des Fiskus' sein können, sind:

  • Kapital
  • Grundstücke
  • Gebäude
  • bewegliche Wertgegenstände (Fahrzeuge, Flugzeuge, IT)
  • Rohstoffe
  • Luxusgüter

Interessanterweise werden allerdings nicht alle diese Vermögenswerte unter dem Begriff der Fiskalpolitik zusammengefasst. Diese bezieht sich ausnahmslos auf Steuern und Staatsausgaben. Hintergrund ist, dass Vermögenswerte teilweise nur schwer von Besitztümern zur Ausführung der Staatsaufgaben zu trennen sind. Beispielhaft sei das Militär genannt: Waffensysteme haben fraglos einen Wert, aber dienen der Verteidigung und nicht der Mehrung des Wohlstands.

Die Fiskustheorie

Der Staat darf sich Vermögenswerte nur nach geltendem Recht aneignen und diese dem Fiskus zuführen. Dies muss sich rechtlich überprüfen lassen. Entsprechend muss der Staat verklagbar sein. Allerdings gilt er prinzipiell als unrechtsunfähiges Subjekt. Als Beispiel: Gab es ein höchstrichterliches Urteil, kann dagegen nicht mehr vorgegangen werden. Die Fiskustheorie konstruiert deshalb Parallelstrukturen innerhalb des Staates, die durchaus unrechtsfähig sein können. Die Finanzverwaltung zählt dazu. Ihr sind deshalb alle Ausführungen übertragen, die mit der Aneignung des Staatsvermögens (also der Steuererhebung) zusammenhängen. Die Menschen kommen diesbezüglich lediglich mit ihr in Kontakt, was dazu geführt hat, dass Fiskus ein umgangssprachliches Synonym für Finanzamt wurde.

(ID:48543259)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung