Definition Was ist Body Shopping IT?

Von zeroshope

Anbieter zum Thema

Der Begriff Body Shopping IT beschreibt eine Praxis der Fachkräfte-Rekrutierung in der Informationstechnologie-Branche. Spezielle Firmen stellen die Experten fest an, aber überlassen ihre Dienste anderen Unternehmen projektbezogen zur Miete.

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com )

Body Shopping IT („Der Kauf von Körpern in der Informationstechnologie“, oft auch „Bodyshopping“ geschrieben) ist eine Maßnahme von Unternehmen, die bestimmte Fachkräfte benötigen, aber nicht dauerhaft rekrutieren können oder möchten. Sie wenden sich an spezielle Beratungsfirmen, die gesuchte Experten beschäftigen. Gegen eine Miete erwerben sie für einen kurzen oder mittelfristigen Zeitraum die Arbeitskraft des Spezialisten, der aber weiterhin vom Beratungsunternehmen bezahlt wird. Die Fachkraft kann von seiner eigentlichen Firma aus arbeiten oder auch vor Ort aktiv sein. Beispielsweise der Telefon-Support wird von einigen Unternehmen auf diese Weise sogar ins Ausland ausgelagert. Indien ist diesbezüglich für IT-Firmen ein beliebter Anlaufpunkt geworden.

Vorteile für alle Seiten

Der Prozess des Body Shoppings bietet im IT-Bereich (und auch in den meisten anderen Branchen) Vorteile für alle Seite:

  • Der Experte hat einen festen Job und wird für seine Spezialisierung angemessen entlohnt.
  • Das vermietende Unternehmen erzielt durch die Einnahmen einen Gewinn. Oft kann es zudem zusätzlich eine technische Ausstattung gegen ein Entgelt verleihen, die von der Fachkraft für die Arbeit benötigt wird. Dies erhöht die Einnahmen weiter.
  • Das mietende Unternehmen erhält die gewünschte Fachkraft.
  • Die projektbezogene Miete ist günstiger als die dauerhafte Einstellung des Experten (und eventuell als der Erwerb der IT-Ausstattung).

Abrechnung des Body Shoppings in der IT-Branche

Gängig arbeiten die überlassenden Unternehmen mit Tagessätzen. Hierfür sei ein Beispiel aus den USA gegeben: Ein IT-Experte wird für bis zu 1.200 US-Dollar pro Tag an eine Firma abgetreten. Er verdient 85.000 bis zu 100.000 US-Dollar pro Jahr. Nach etwa der Hälfte des Jahres (durch Wochenenden, Feiertage, etc.) wird also die Gewinnzone erreicht. Dauert ein Projekt nicht so lange, ist die Miete günstiger als die Einstellung mit einem Jahresvertrag. Alternativ kann auch in Stunden abgerechnet werden (bis zu 150 US-Dollar). Dies geschieht besonders häufig, wenn die Arbeitskräfte Dienstleistungen übernehmen, bei denen der tatsächliche Zeitaufwand schwankend ist – beispielsweise dem Telefon-Support.

(ID:48502750)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung