Aktueller Channel Fokus:

Gaming & eSports

Dell Vostro 13 5000 und 15 7000

Vostros von Dell: Einmal sehr leicht und einmal mit viel Power

| Autor: Klaus Länger

Der 13,3-Zöller Vostro 13 5000 und der 15,6-Zöller Vostro 15 7000 sind die jüngsten Mitglieder von Dells Notebook-Familie für kleinere Unternehmen. Beide Notebooks liefern die Full-HD-Auflösung und sind mit Nvidia-GPU verfügbar.
Der 13,3-Zöller Vostro 13 5000 und der 15,6-Zöller Vostro 15 7000 sind die jüngsten Mitglieder von Dells Notebook-Familie für kleinere Unternehmen. Beide Notebooks liefern die Full-HD-Auflösung und sind mit Nvidia-GPU verfügbar. (Bild: Dell)

Mit dem 13,3-Zöller Vostro 13 5000 bringt Dell das bislang leichteste Vostro-Notebook auf den Markt. Etwas schwerer, dafür aber auch bei der Leistung von anderem Kaliber, ist das 15,6-Zoll-Gerät Vostro 15 7000 mit maximal Sechskern-Prozessor und Nvidia Geforce GTX 1650.

Mit einem Gewicht ab 1,18 kg und für ein 13,3-Zoll-Notebook kompakten Abmessungen soll sich das Vostro 13 5000 vor allem für Anwender eignen, die viel unterwegs sind: entweder auf Reisen oder zwischen Meeting-Räumen. Der Rahmen um das Display mit breitem Blickwinkel ist sehr schmal. Dell setzt eine HD-Webcam im Miniformat ein, dessen Objektiv aber trotzdem für eine gute Bildqualität bei Videokonferenzen sorgen soll. Die Smartbyte-Software stellt sicher, dass Videokonferenzanwendungen bei der Netzwerkübertragung Priorität haben.

Als Prozessor dient beim Vostro 13 5000 ein Intel Core i5-8265U oder ein Core i7-8565U. Die Quadcore-Prozessoren gehören zur Whiskey-Lake-Generation mit 15 Watt TDP. Das Einstiegsmodell der Serie nutzt ausschließlich die integrierte UHD-620-GPU im Core-i5-Prozessor, bei den gehobenen Varianten ist zusätzlich ein Nvidia Geforce MX250 eingebaut. Der Arbeitsspeicher ist acht GB groß, die PCIe-SSD bietet 256 GB Speicherplatz. Ein neu gestaltetes Scharnier hebt die Hinterkante des Notebooks von Stück von der Unterlage ab, wenn der Displaydeckel um mehr als 135 Grad geöffnet wird, um so die Kühlung zu verbessern. Das Vostro erkennt laut Hersteller zudem, ob es auf einem Tisch oder dem Schoß des Anwenders genutzt wird und passt im zweiten Fall die Leistung an, um die Temperatur des Gehäuses zu begrenzen. Ein zusätzlicher Sensor startet das Notebook beim Aufklappen, selbst wenn es komplett ausgeschaltet ist. Der Fingerprintsensor im Power-Button ist optional, TPM 2.0 gehört zur Grundausstattung. Die beiden USB-Schnittstellen unterstützen nur USB 3.1 Gen1. Eine davon ist ein USB-C-Port mit DisplayPort und Stromversorgung, der gleichzeitig als Docking-Schnittstelle dient.

Hexacore-CPU und Geforce GTX

Mit einem Gewicht von 1,85 kg ist der Vostro 15 7000 nicht ganz so leicht wie der 13 5000, dafür aber auch mit potenterer Hardware ausgestattet. Das schlanke 15,6-Zoll-Notebook ist mit Intel-Core-H-Prozessoren der neunten Generation ausgestattet. Zur Wahl stehen dabei der i5-9300H mit vier Kernen und der Hexacore-Prozessor i7-9750H. Bei der GPU kann zwischen der Nvidia Geforce GTX 1050 und der neuen Turing-GPU GTX 1650 gewählt werden. Beim Arbeitsspeicher werden bis zu 16 GB unterstützt, der Massenspeicher M.2-NVMe-SSDs kommt mit 256 oder 512 GB Kapazität. Ein Core-i7-Modell ist mit einer 128-GB-SSD und einer zusätzlichen HDD mit 1 TB Speicherplatz ausgerüstet. Die USB-C-Schnittstelle hängt beim Vostro 15 7000 an einem Thunderbolt-3-Controller. Das Full-HD-Display ist entspiegelt. Ansonsten bietet der 15,6-Zöller bei Webcam, Scharnier-Design und Power-Management dieselben Funktionen wie der 13,3-Zöller.

Beide Vostro-Modelle sind ab sofort verfügbar. Beim 13 5000 liegt der Startpreis bei 808 Euro (UVP), beim 15 7000 bei 1.010 Euro (UVP).

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45939238 / Digital Workplace)