Suchen

IT-Zeitmaschine Von Spaß-Hackern zur organisierten Kriminalität

Autor: Dr. Andreas Bergler

Die Hacking-Versuche von früher waren der unschuldige Anfang der kriminellen Untergrundszene von heute. Laut Kai Figge von G Data spielt Künstliche Intelligenz sowohl auf der hellen wie auch auf der dunklen Seite des Internets eine immer wichtigere Rolle.

Firmen zum Thema

Kai Figge, Vorstand und Mitgründer, G Data CyberDefense
Kai Figge, Vorstand und Mitgründer, G Data CyberDefense
(Bild: G Data)

Was kommt Ihnen spontan in den Sinn, wenn Sie an die IT in den letzten 25 Jahren denken?

Figge: Vor 25 Jahren waren IT-Systeme und Computer kaum miteinander vernetzt. Das hat sich grundlegend geändert. Dank des Internets ist der Vernetzungsgrad heute hoch und steigt mit zunehmender Geschwindigkeit. Die Kehrseite der Medaille: Mit der Cyberkriminalität ist auch ein illegaler Wirtschaftszweig entstanden. Wurde vor 25 Jahren eher aus Spaß gehackt, sind heute professionelle international operierende Gruppen aktiv, die höhere Gewinne machen als die internationale Drogenkriminalität. Die erste Ransomware – die AIDS-Schadsoftware – wurde noch manuell auf einigen hundert Disketten verteilt. Heute sehen wir im Abstand weniger Minuten neue Versionen der Schadsoftware Emotet.

Welche Zukunftsversion schwebt Ihnen für die IT in 10 Jahren vor?

Figge: Jeder Mensch und jedes Unternehmen hat eine eigene Digitalisierungsdividende, die es zu schützen gilt. Dies wird in den nächsten zehn Jahren noch wichtiger werden, denn immer größere Teile unseres Lebens werden untrennbar mit vernetzten Technologien verknüpft. Künstliche Intelligenz wird zunehmend wichtiger und ist in vielen Bereichen, etwa bei der Erkennung von Malware, schon jetzt nicht mehr wegzudenken. Eine wichtige Rolle wird diese aber auch für Cyberkriminelle spielen. Sie werden KI einsetzen, um Unternehmen zielgenau anzugreifen und dabei den größtmöglichen Profit zu erwirtschaften.

(ID:46292984)

Über den Autor

Dr. Andreas Bergler

Dr. Andreas Bergler

CvD IT-BUSINESS, Vogel IT-Medien