Zahlreiche Partner kamen nach Sachsen

TK-Distributor Komsa feierte 15. Geburtstag

27.06.2007 | Redakteur: Sarah Maier

Gunnar Grosse, Gründer des Vertriebsunternehmens Komsa
Gunnar Grosse, Gründer des Vertriebsunternehmens Komsa

Der im sächsischen Hartmannsdorf ansässige Komsa ist nun 15 Jahre alt und seit seiner Gründung mächtig gewachsen. Heute ist das Unternehmen nicht nur der größte Arbeitgeber und Ausbilder in Sachsen, sondern mit der angeschlossenen Kooperation Aetka laut GfK-Distributorenstudie die Nummer Eins der deutschen TK-Distribution.

Zeitgleich mit dem Start der kommerziellen Mobiltelefonie in Deutschland 1992 öffnete auch der TK-Distributor Komsa seine Pforten. Damals hatte das Vertriebsunternehmen sieben Mitarbeiter, heute sind es 850. Weitere 150 Mitarbeiter sollen bis zum Jahresende hinzukommen.

Seit der Firmengründung hat Komsa konsequent seine Geschäftstätigkeiten weiter ausgebaut: 1994 wurde die Noritel Mobile Kommunikation gegründet, ein Spezialist für fahrzeugspezifische Einbaulösungen und Navigationssysteme. Es folgte im Jahr 2000 der Reparaturbereich w.support.com. Im selben Jahr entstand auch die Fachhandelskooperation Aetka Communication Center, die heute über 2.000 Partner zählt.

Bei der jährlichen Distributorenstudie der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) waren Komsa und die zugehörige Fachhandelskooperation Aetka zuletzt unangefochten an der Spitze. Die Sachsen sind sowohl bei der Marktdurchdringung als auch bei der Kundentreue an vorderster Stelle. Reseller loben vor allem die gute persönliche Betreuung und die Service-Qualität von Komsa.

Zur Geburtstagsfeier, die im Rahmen des alljährlichen »Midsommarfestes« stattfand, kamen dann auch 2.500 Gäste. Den Erwachsenen wurde ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm geboten – zu sehen gab es unter anderem den Schwimmer Stev Theloke. Die kleinen Gäste konnten sich schminken lassen, Pizza backen oder den Quadparcours ausprobieren.

Das soziale Engagement ist ein wichtiger Punkt in der Geschichte des Distributors. Schon 2003 eröffnete die erste firmeneigene Kindertagesstätte »Weltenbaum«. Wegen des rasanten Mitarbeiterwachstums der vergangenen Jahre reichten die Betreuungsplätze jetzt nicht mehr aus, weshalb nun eine neue Kita Platz für 70 weitere Kinder bietet. Diese eröffnete Unternehmensgründer Gunnar Grosse anlässlich der Feier.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2005701 / Aktuelles & Hintergründe)