Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Übernahmepoker

Thales schnappt Atos Gemalto weg

| Autor: Sylvia Lösel

Im Übernahmepoker um Gemalto hat Thales nun Atos ausgestochen.
Im Übernahmepoker um Gemalto hat Thales nun Atos ausgestochen. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Der französische Rüstungs- und Luftfahrtkonzern Thales hat den Chipkartenhersteller Gemalto gekauft. Dies kam überraschend. Noch in der vergangenen Woche hatte Gemalto eine Kauf-Offerte von Atos ausgeschlagen.

Für 4,8 Milliarden Euro geht der niederländische Konzern Gemalto nun an Thales. Das französische Unternehmen überbot die ursprüngliche Offerte des IT-Konzerns Atos um eine halbe Milliarde. Das Atos-Angebot hatte Gemalto vergangene Woche mit der Begründung, es sei zu niedrig und man stehe alleine besser da, abgelehnt. Am Sonntag nun gaben Thales und die Niederländer die Übernahme bekannt.

Gemalto wurde 2006 gegründet und entstand durch den Zusammenschluss von Gemplus International und Axalto. Der Anbieter konzentriert sich auf Chip- und Magnetstreifenkarten wie SIM-Karten für Handys, Kreditkarten, Gesundheits- und EC-Karten und ist weltweit tätig.

IT-Dienstleister Atos, der vor Jahren die IT-Tochter SIS von Siemens übernommen hatte, wollte im Zuge der Gemalto-Übernahme ein führendes Unternehmen für Cyber-Sicherheit und digitale Dienstleistungen entwickeln. Daraus wird jetzt nichts mehr. Stattdessen will sich Gemalto nun unter dem Thales-Dach zu einem ebensolchen entwickeln, wie die beiden Chefs Philippe Vallée (Gemalto) und Patrice Caine (Thales) ankündigten.

Thales hat in den vergangenen drei Jahren seinen Fokus auf digitale Technologien gelegt. So hat der Konzern mehr als eine Milliarde Euro in Connectivity, Cybersecurity, Data Analytics und Artificial Intelligence investiert – vor allem durch die Akquisition der Unternehmen Sysgo, Vormetric und Guavus.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45062394 / Hersteller)