Suchen

Distributionsvertrag Tech Data vertreibt Endpoint Protection von Malwarebytes

Autor: Michael Hase

Die Security BU von Tech Data nimmt den kalifornischen Hersteller Malwarebytes ins Portfolio auf. Der Münchner Distributor vertreibt ab sofort dessen Lösung zum Schutz von Endgeräten und zur Entfernung von Schadsoftware.

Firmen zum Thema

Ralf Stadler, Director Security bei Tech Data, schätzt die Hacker-Mentalität von Malwarebytes.
Ralf Stadler, Director Security bei Tech Data, schätzt die Hacker-Mentalität von Malwarebytes.
(Bild: www.frommel.de)

Der Distributor Tech Data erweitert das Portfolio seiner noch jungen Business Unit für IT-Sicherheit um Malwarebytes Endpoint Protection & Response. Die Software verbindet einen Multi-Vektor-Schutz mit Erkennungs- und Reaktionsfunktionen. Dadurch sollen herkömmliche Viren ebenso wie fortgeschrittene Bedrohungen nicht nur zuverlässig erkannt werden. Die Lösung bietet zudem Möglichkeiten, den Schadcode zu beseitigen. Auf diese Weise sollen sich Endgeräte (Windows und Mac) umfassend vor Cyber-Angriffen schützen lassen. Über eine Management-Konsole, die in der Cloud bereitgestellt wird, können Unternehmen die Software verwalten und beispielsweise die Häufigkeit von Bedrohungs-Scans festlegen.

Malwarebytes wurde 2008 in Kalifornien gegründet. Mit seiner Anti-Malware richtet sich das Unternehmen aus Santa Clara an private und gewerbliche Anwender. Der Hersteller hat eine eigene Heuristik entwickelt, die auch Schad-Software entdecken soll, die von klassischen Antivirenscannern per Signatur nicht erkannt wird. Dazu analysiert die Malwarebytes-Technologie das Verhalten von Code in Netzwerken und schlägt Alarm, sobald verdächtige Prozesse gestartet werden.

Der Anbieter vereinfache mit seinen intuitiven Produkten die Endpunktüberwachung sowie die Erkennung und Beseitigung von Schadprogrammen, urteilt Ralf Stadler, Director Security & Mobility bei Tech Data. „Besonders erfreulich für unsere Partner ist die Hacker-Mentalität des Unternehmens, die Malwarebytes bei der Produktentwicklung einen deutlichen Innovationsvorsprung sichert und sie in die Lage versetzt, mit sich ständig verändernden Cyber-Sicherheitsbedrohungen Schritt zu halten.“

(ID:45935474)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter