HSP Summit 2019 Sophos: Integrierte Plattformen verhelfen MSPs zu mehr Effizienz

Autor: Michael Hase

Der Security-Spezialist Sophos stellt Service Providern eine integrierte Plattform bereit, die zentral in der Cloud gemanagt wird. Michael Gutsch, Head of Sales MSP, führt aus, worin er die Mehrwerte dieses Konzepts sieht.

Firmen zum Thema

Michael Gutsch, Head of Sales MSP bei Sophos, treibt das Geschäft mit Managed Security voran.
Michael Gutsch, Head of Sales MSP bei Sophos, treibt das Geschäft mit Managed Security voran.
(Bild: Sophos)

Managed Security Services (MSS) gelten für mittelständische Unternehmen, denen es an geeignetem Fachpersonal fehlt, als Mittel der Wahl beim Schutz ihrer IT. Sind die Channel-Partner von Sophos schon bereit dafür, den Bedarf im Markt zu decken?

Gutsch: Sophos hat in den vergangenen drei Jahren seit Start unseres „MSP Connect“-Programms eine große, ständig wachsende MSSP-Partnerbasis aufgebaut. Mit dabei sind einige hochspezialisierte Security-Dienstleister, die gerade Kunden aus dem Mittelstand umfassend betreuen können. Natürlich bedarf es in der Breite der Partner immer noch einer Weiterentwicklung zum vollumfänglichen MSS-Provider. So bieten zum Beispiel noch nicht alle MSPs unsere XG Firewall als Managed-Lösung an. Daran arbeiten wir gerade mit unserer Partnerbasis, damit alle MSPs und deren Kunden vom Vorteil der Automatisierung durch Synchronized Security profitieren.

Was bringt MSS-Providern eine integrierte Plattform? Sollte ein Dienstleister mit der nötigen Technologiekompetenz nicht in der Lage sein, verschiedene Security-Komponenten zu einem wirkungsvollen Schutzschild zu verbinden?

Gutsch: Als MSSP sollte mein Fokus auf höchster Automatisierung und Kosteneffizienz bei gleichzeitig sehr gutem Schutz-Level liegen. Im Gegensatz zu einer Lösung mit verschiedenen Herstellern arbeiten in einer durch den Hersteller integrierten Plattform wie Sophos Central alle Komponenten Hand in Hand, ohne dass der MSSP zusätzlichen Integrationsaufwand hat. Weitere übergreifende Sicherheitsfunktionen werden einfach vom Hersteller integriert und können schnell in den eigenen Managed Service übernommen werden. Das spart Zeit und Kosten, und ich kann mich als MSSP gegenüber dem Wettbewerb differenzieren, der noch Tests mit unterschiedlichen Lösungen absolvieren muss. Außerdem ist eine integrierte Plattform einfacher zu supporten, da man bei produktübergreifenden Problemen nicht in das Ping-Pong-Dilemma mit verschiedenen Herstellen gerät.

Welche Vorteile bietet ein zentrales Management in der Cloud gegenüber herkömmlichen On-Premises-Konsolen?

Gutsch: Als MSSP spare ich es mir, eine eigene Infrastruktur aufzubauen, zu warten und zu erneuern. Mit Sophos Central bekommt man Zugang zur Verwaltung aller Sophos-Produkte und hat somit die Möglichkeit, die gesamte Security-Infrastruktur in einer Konsole zu überwachen, die 24/7 zur Verfügung steht. Der Zugang zu dieser Cloud-Konsole kann einfach für jeden notwendigen Mitarbeiter per Cross Device mit differenzierten Berechtigungsleveln eingerichtet werden. Damit ist es kein Problem, von unterwegs mobil auf die Events beim Kunden X oder Y zu schauen. Diese Einfachheit und Effizienz mit On-Premises-Lösungen herzustellen wäre denkbar schwierig.

► Mehr Infos zum HOSTING & SERVICE PROVIDER Summit 2019

 

 

(ID:45876678)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter