Ressourcen sparen durch mehrfaches Bedrucken von Papier Recycling beim Drucken – eine Weltpremiere von Toshiba TEC

Redakteur: Erwin Goßner

Der japanische Hersteller Toshiba hat mit e-Studio306LP/RD30 eine Systemkombination vorgestellt, die das mehrfache Bedrucken von Standardpapier ermöglicht. Bei normalen Voraussetzzungen kann dadurch der Verbrauch um etwa 80 Prozent reduziert werden.

Anbieter zum Thema

Die Systemkombination e-Studio306LP/RD30 von Toshiba TEC soll helfen, wertvolle Ressourcen zu sparen.
Die Systemkombination e-Studio306LP/RD30 von Toshiba TEC soll helfen, wertvolle Ressourcen zu sparen.
(Bild: Toshiba TEC)

Einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz möchte Toshiba mit der Systemkombination e-Studio306LP/RD30 leisten. Dabei handelt es sich laut Hersteller um das weltweit erste Multifunktionssystem mit einer separaten Aufbereitungseinheit für die mehrfache Wiederverwendung von handelsüblichem Büropapier. Dabei soll im Schnitt eine fünfmalige Wiederverwendung der Medien möglich sein. Positiver Nebeneffekt: Neben geringerem CO2-Ausstoß und Ressourcenverbrauch bei der Papierherstellung lassen sich speziell bei großen Druckvolumina langfristig auch Kosten sparen.

Eine Komponente der Lösung ist die multifunktionale Drucklösung e-Studio360LP, die mit einer Druck- und Kopierleistung von 30 DIN-A4-Seiten pro Minute aufwartet und bis zu 57 Seiten pro Minute scannt. Sie bedruckt Papier einfarbig mit blauem Toner. Durch diese Farbe kann zudem schnell und einfach zwischen vertraulichen beziehungsweise dauerhaft benötigten Dokumenten, die über einen herkömmlichen Drucker mit schwarzem Toner erstellt wurden, und solchen mit temporärem Zeitwert unterschieden werden. Die zweite Komponente ist die Wiederaufbereitungseinheit e-StudioRD30, die diesen Spezialtoner durch eine thermische Behandlung wieder verblassen lässt. Laut Toshiba laufen bei diesem Vorgang weder chemische Prozesse ab noch entstehen Schadstoffe, die freigesetzt werden könnten.

Das „Reusing Device RD30“ nimmt automatisch eine Klassifizierung der Dokumente vor und stellt so fest, ob eine Wiederaufbereitung möglich ist. Für den Fall, dass die Informationen auf dem Ausdruck eventuell noch benötigt werden, können die auf den Seiten vorhandenen analogen Daten vor dem „Löschen“ im Dual-Scan-Verfahren eingelesen und elektronisch abgelegt werden. Die Ablage der Seiten erfolgt sortiert in zwei Papierkassetten – eine für wiederverwendbares Papier und eine für Blätter, die sich durch Notizen, Knicke oder Beschädigung nicht für die weitere Verwendung eignen. Ein Reusing Device RD 30 kann mit mehreren e-Studio360LP-Systemen kombiniert werden.

Ergänzendes zum Thema
Die Grüne Revolution des Druckens

Genauere Betrachtungen zum Thema Papier hatten laut Toshiba maßgeblich Einfluss auf die Entwicklung des Reusing Devices. Dazu einige Fakten, die Toshiba aus den Quellen Umweltbundesamt (Stand 2010), World Wide Fund For Nature (WWF) und www.papiernetz.de zusammengestellt hat.

Mit einem jährlichen Papierkonsum von 242,9 Kilogramm pro Einwohner oder einem Gesamtverbrauch von 19,9 Millionen Tonnen zählte Deutschland laut Umweltbundesamt 2010 weltweit zu den führenden Nationen beim Verbrauch von Papier, Pappe und Karton. Zum Vergleich: Der globale durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch liegt bei 58 Kilogramm.

Der World Wide Fund For Nature hat festgestellt, dass fast jeder zweite industriell gefällte Baum zu Papier verarbeitet wird – Zeitungen, Zeitschriften, Geschenkpapier, Küchentücher, Hygienepapier, Verpackungen oder Büropapier. Damit ist die Papierindustrie eine Schlüsselindustrie, wenn es um die Zukunft der Wälder geht. Dem WWF zufolge wurden im Jahr 1970 rund um den Globus noch etwa 130 Millionen Tonnen Papier produziert, so waren es im Jahr 2006 bereits 381 Millionen Tonnen – bis zum Jahr 2015 wird ein weiterer Anstieg auf über 440 Millionen Tonnen erwartet.

Die Herstellung von einer Tonne Papier erfordert knapp 3.000 Kilogramm Holz, mehr als 10.700 Kilowattstunden Energie und mehr als 52.000 Liter Wasser – bei einer CO2-Emission von 1.060 Kilogramm. Auf eine handelsübliche Menge herunterrechnet bedeutet dies: Ein Paket Büropapier mit 500 Blatt mit einer 80er-Grammatur benötigt in der Herstellung 7,5 Kilogramm Holz, 26,8 Kilowattstunden Energie und 130,2 Liter Wasser. Mithilfe eines Nachhaltigkeitsrechners auf www.papiernetz.de können benötigte Ressourcen ermittelt werden.

Preise und Verfügbarkeit

Toshiba vertreibt die Systeme eStudio360LP und e-StudioRD30 seit kurzem über seine Fachhandelspartner. Sie sind in erster Linie für Projektgeschäfte vorgesehen, können aber auch als separate Einzellösung eingesetzt werden. Die Preise der Geräte nennt Toshiba TEC auf Anfrage.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:42258931)