Finanz-Software erledigt sämtliche Bankgeschäfte Quicken 2010 von Lexware findet Sparpotenziale

Redakteur: Heidi Schuster

Software-Hersteller Lexware legt seine Finanz-Software Quicken neu auf. Die Version 2010 bringt zahlreiche Neuerungen und Änderungen mit sich – etwa im Bereich der Kreditverwaltung.

Anbieter zum Thema

Unterstützung bei der Suche nach Sparpotenzialen bietet die neue Finanz-Software Quicken 2010 von Lexware. Das Programm durchleuchtet die private Finanzlage und bietet dazu Tools zur Optimierung der Geldgeschäfte. Bis zum Herbst bietet Lexware die Software zum Einführungspreis an.

Quicken bietet eine Rundumsicht auf die private Finanzsituation und hilft zusätzlich bei Entscheidungsfindungen und der Finanzplanung. Mit den enthaltenen Kalkulationsmöglichkeiten kann der Anwender beispielsweise seine individuelle Altersvorsorge bestimmen; in allen Ausgaben der Software lassen sich Budgets, Ausgaben-Limits und Sparziele festlegen. Sämtliche Bankgeschäfte erledigt Quicken 2010 auf Wunsch online. Bei Bedarf unterstützt die Software auch bei der Einrichtung eines individuellen Depots und übernimmt die Verwaltung sowie die Analyse von Wertpapieren.

Neuerungen in Quicken 2010

Lexware stattet die aktuelle Version 2010 von Quicken mit einer komplett überarbeiteten Kreditverwaltung aus. Der Anwender gibt nun alle nötigen Informationen auf einer Dialogseite ein und kann während des Einrichtens gleich die Auswirkungen verschiedener Finanzierungsmodelle testen.

Tilgungssätze können angepasst werden, zudem besteht die Möglichkeit, ein Kreditkonto anzulegen, auf dem sich Tilgungsbeträge verbuchen lassen. Außerdem kann ein Bankkonto zur Ratenverbuchung auswählt werden.

Erweitert wurde zudem die „Zahlungsverkehrszentrale“, die alle Überweisungsarten abwickelt, dazu zählen auch Daueraufträge und Terminüberweisungen. Besitzer von HBCI-Konten können außerdem bereits versandte Terminüberweisungen ändern oder löschen, solange diese von der Bank noch nicht ausgeführt wurden.

Das Programm kann Splittbuchungen durchführen, wie sie beispielsweise bei Telefonrechnungen vorkommen. Hier ändert sich der monatliche Betrag, während die Grundgebühr immer dieselbe bleibt. Die Software berücksichtigt dies, indem der Anwender jede Buchung splitten und dabei einzelne Splitzeilen als variabel oder fix kennzeichnen kann.

Was die Finanz-Software Quicken 2010 noch zu bieten hat, lesen sie auf der nächsten Seite.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2022133)