Viele Wege für ein Ziel: das sichere Unternehmensnetz

Professionelle Security-Lösungen: So gelingt das Geschäft

Seite: 2/5

Anbieter zum Thema

Fluchtpunkt: Services

Die funktionelle Bandbreite und die Unterschiedlichkeit der Zielgruppen und Märkte macht es schwierig, die Hersteller miteinander zu vergleichen. Gartner wagt trotzdem eine Zusammenschau und nennt als Key-Player 3Com (HP), Astaro, Check Point, Cisco, Fortinet, Juniper, McAfee, Netasq, Palo Alto, Phion (Barracuda), Sonicwall, Stonesoft und Watchguard. Vergangenes Jahr wuchs der weltweite Firewall-Appliance-Markt laut Gartner um knappe fünf Prozent. Für Westeuropa stellt IDC hingegen einen Ertragsrückgang von drei Prozent für 2009 gegenüber dem Vorjahr fest.

Ein gewichtiger Grund hierfür mag in der wachsenden Akzeptanz von Managed Services liegen, also der Abwanderung von Appliance-Funktionen in die Cloud. Die „Sicherheit aus der Cloud“ geht laut Experton Group bereits in die zweite Generation und hat sich in puncto E-Mail-Security und Spam-Schutz in vielen Unternehmen etabliert. Da niemand damit rechnet, dass alle Sicherheits-Funktionalitäten in die Wolke verlagert werden, werden gemischte Architekturen mit On-Premise-Lösungen und Managed Services gleichzeitig wohl eher die Regel sein.

Mittelpunkt: Kunde

Die Hersteller haben deshalb Funktionalitäten für die Remote-Administration und den -Support als wesentliche Bausteine in ihr Produktportfolio aufgenommen. Es liegt an den Fachhändlern, dieses Angebot wahrzunehmen und mit eigenen, zusätzlichen Services zu integrieren. Eine strategisch geplante Steuerung für Informationssicherheit, betont Michael Spreng von Secaron, muss die zentralen Elemente der Informationssicherheit umfassend koordinieren. „Diese sind der kompetente und zielgerichtete Einsatz technischer Werkzeuge, die Absicherung der Gebäude und Einrichtungen des Unternehmens, sicher gestaltete Prozesse und vor allem die Einbindung der Mitarbeiter als zentrale Komponente für die Umsetzung der unternehmensweiten Sicherheitsstrategie.“

IT-BUSINESS hat bei drei Branchenexperten nachgefragt, wohin sich der Security-Markt entwickelt und wie die Prognosen für den Fachhandel hier stehen. Weiter zum Statement von Avira.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2045398)