Geschäftsausbau Pexip richtet den Fokus auf die DACH-Region

Autor: Ann-Marie Struck

Der norwegische Software-Anbieter Pexip baut seine Präsenz im deutschsprachigen Raum aus. Die Cloud-basierte Lösung ermöglicht es, Video- und Audiokonferenzen über Webbrowser und mobile Geräte durchzuführen und ist mit anderen Tools kompatibel.

Firmen zum Thema

Videokonferenzen vereinfachen die Zusammenarbeit in Unternehmen.
Videokonferenzen vereinfachen die Zusammenarbeit in Unternehmen.
(Bild: Fotograf Holien Mo)

Virtuelle Meetings sind mittlerweile zum essenziellen Bestandteil der Unternehmenskollaboration und -kommunikation geworden und werden künftig auch noch weiter an Bedeutung zunehmen. Der norwegische Anbieter für Video- und Kollaborationslösungen Pexip verstärkt nun seine Marktpräsenz im deutschsprachigen Raum. Das Kernprodukt des in Oslo ansässigen Software-Anbieters ist eine Cloud-basierte Software, die Video- und Audiokonferenzen über Webbrowser und mobile Geräte ermöglicht. Alle Services können wahlweise in der Pexip-Cloud, selbst gehostet oder On-Premises beim Kunden bereitgestellt werden. Hybridmodelle sind ebenfalls möglich.

Für die nötige Sicherheit verwenden die Videokonferenzlösungen Verschlüsselungs- und Sicherheitsprotokolle nach Industriestandard. „Der Sicherheitsaspekt spielt gerade bei uns in der DACH-Region eine große Rolle“, erläutert Joe Schmid, Senior Solution Architect DACH bei Pexip. „Unabhängig davon, ob sich unsere Kunden für eine unternehmenseigene Cloud-Lösung oder eine As-a-Service-Lösung entscheiden – die Daten müssen sicher und geschützt sein.“

Zudem kommen auch KI-basierte Funktionen wie Adaptive Composition zum Einsatz. Das intelligente Layout soll den Nutzern helfen, Meetings unangestrengt zu verfolgen und sich selbst gut sichtbar einzubringen. Außerdem sind die Lösungen mit Skype for Business, Microsoft Teams, Google Hangouts Meet und WebRTC kompatibel.

Hintergrund

Das 2012 gegründete Unternehmen hat eigenen Angaben zufolge mehr als 300 Partner in 75 Ländern und auch in der DACH-Region sei das lokale Mitarbeiterteam im letzten Jahr stark gewachsen und würde von über 20 Vertriebspartnern unterstützt.

(ID:47044316)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin