Suchen

Security, Management-Konsole und Analyse-Tool Nuvias nimmt Bitdefender ins Portfolio

Autor: Sylvia Lösel

Nach dem Wegfall von Symantec war der Value Added Distributor Nuvias auf der Suche nach einem neuen Security-Spezialisten, um das Lösungsportfolio für die Reseller abzurunden. Mit Bitdefender ist man nun fündig geworden und kann sich mit deren Produkten nun sogar noch breiter aufstellen.

Firmen zum Thema

Endpoints absichern und das Netzwerk überwachen – Nuvias hat mit Bitdefender einen neuen Hersteller im Portfolio.
Endpoints absichern und das Netzwerk überwachen – Nuvias hat mit Bitdefender einen neuen Hersteller im Portfolio.
(Bild: Skórzewiak - stock.adobe.com)

Nuvias nimmt die Lösungen von Bitdefender in sein Portfolio auf. Damit füllt der rumänische Security-Hersteller eine Lücke, die durch den Wegfall von Symantec im Angebotsspektrum des Value Added Distributors entstanden ist. „Bitdefender stellt mit seinen Produkten für uns eine Marktabdeckung dar, die wir so in der Vergangenheit noch nicht hatten. Denn Bitdefender liefert ein Komplettangebot für ein breites Kundenspektrum, angefangen beim Mittelstand, über die öffentliche Hand bis hin zu Großkonzernen," erläutert Hanspeter Eiselt, Vice President Group Marketing bei Nuvias die Entscheidung für Bitdefender.

Reseller in der DACH-Region haben somit künftig Zugang zu den EDR-Lösungen (Endpoint Detection & Response) des Herstellers sowie zum neuen Produkt namens NTSA. Hinter dem Kürzel verbirgt sich die Analyseplattform namens Network Traffic Security Analytics. Diese entstand aus dem Kauf des niederländischen Unternehmens Red Socks Anfang dieses Jahres. Inzwischen wurde das Tool in die EDR-Lösungen von Bitdefender integriert, kann aber auch separat eingesetzt werden. Damit schließt der Security-Hersteller eine Lücke im eigenen Portfolio und sieht sich für die Zukunft gut gerüstet. Geplant sei, künftig nicht nur eine automatisierte Analyse der Netzwerksicherheit anzubieten, sondern dann auch automatisiert Gegenmaßnahmen einleiten zu können, gibt Thomas Krause, Regional Director Enterprise DACH, einen Ausblick und fährt fort: „Dass sich Nuvias für unsere Lösungen entschieden hat, zeichnet uns aus. Für die Nuvias-Reseller entsteht damit ein Angebot, mit dem sie ihren Kunden eine effizientere Sicherheit ermöglichen und mit dem sie angesichts der heutigen Bedrohungslage jederzeit bei Kunden punkten werden."

Erweiterung der MSP-Lösung

Im gleichen Zug hat Bitdefender seine MSP-Plattform GravityZone um die Visualisierung von Sicherheitsvorfällen und eine Anleitung zur Behebung selbiger erweitert. Weitere neue Funktionen sind

  • Network Attack Defense: Dank Machine-Learning und der Korrelation mehrerer Angriffsvektoren können Angriffe frühzeitig erkannt und abgewehrt werden.
  • Anomaly Defense: Hier wird das Verhalten von Systemressourcen überwacht und auf Anomalien hin überprüft – und zwar nicht über die Cloud, sondern lokal auf dem Host.
  • Fileless Attack Defense: Angriffe beispielsweise von PowerShell oder anderen Befehlsinterpretern werden blockiert.

Die ebenfalls neue Komponente Email Security soll gegen Angriffe durch illegitime geschäftliche Emails helfen.

(ID:46229362)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin