Ralf-Peter Simon geht zu Best Buy, dafür kommt Bert van Dam Niederländer wird Deutschland-Geschäftsführer bei The Phone House

Redakteur: Sarah Gandorfer

Ralf-Peter Simon räumt seinen Stuhl als Deutschland-Chef von The Phone House. Er bleibt dem Unternehmen jedoch treu. Künftig verantwortet Bert van Dam die Geschäftsführung.

Firmen zum Thema

Ralf-Peter Simon widmet sich künftig bei Best Buy neuen Herausforderungen.
Ralf-Peter Simon widmet sich künftig bei Best Buy neuen Herausforderungen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Auch wenn Ralf-Peter Simon zum 1. Oktober The Phone House (TPH) nach zwölf Jahren als Deutschland-Geschäftsführer verlässt, bleibt er dem Unternehmen treu. Er wird bei dem strategischen Partner der Konzerngruppe, Best Buy Europe, künftig als Group Director Corporate Development agieren und so das Wachstum von TPH auf den europäischen Kernmärkten forcieren. Außerdem wird er den Aufsichtrats-Vorsitz von TPH-Deutschland übernehmen. So soll die Kontinuität seines von ihm entworfenen Unternehmensumbaus, weg vom reinen TK- hin zum ITK-Image, gewährt bleiben.

„Nach einer Phase der Restrukturierung und des Geschäftsmodell-Wechsels vom Service Provider zum Multichannel-Handelshaus werden mit dieser Veränderung die Voraussetzungen für neue Wachstumsimpulse bei gleichzeitiger, konsequenter Optimierung des operativen Geschäftes geschaffen“, erklärt Simon die Hintergründe. „Besonders die von Best Buy Europe und CPW/TPH entwickelten neuen Geschäftsmodelle sowie das Wireless-World-Shop-Konzept stehen im Fokus unserer Expansionsstrategie.“

Bildergalerie

Einen Niederländer für Deutschland

In Simons Fußstapfen tritt hierzulande Bert van Dam. Der 43-Jährige ist bei TPH kein unbeschriebenes Blatt, da er bereits die Ländergesellschaften in den Niederlanden und Belgien verantwortet. Bevor er 2007 zu TPH wechselte, sammelte er 17 Jahre Erfahrung in leitenden Positionen beim großen niederländischen Telekommunikations-Konzern KPN.

Als Multichannel-Handelshaus für mobile Kommunikation beschäftigt TPH in Deutschland fast tausend Mitarbeiter und betreibt über 200 Shops im Eigen- und Franchise-Betrieb sowie rund 50 Shops für die Deutsche Telekom. Unter der Marke Mobile-World-Distribution (MWD) bedient TPH primär die Zwischenebene der kleinen und mittelgroßen Distributoren im deutschen TK-Markt. Verantwortlich für den Bereich MWD sowie für die Franchise-Partner bleibt als Geschäftsführer Vertrieb auch weiterhin Reinhard Krause.

(ID:2046715)