Nicola Knop folgt auf Katharina Jessa Neue Leiterin für Ciscos SMB-Segment

Von Sylvia Lösel

Anbieter zum Thema

Neukundengewinnung und Managed Services stehen im Zentrum der Aufmerksamkeit für Ciscos neue Leiterin des SMB-Segments, Nicola Knop. Die Channel-Expertin soll die Digitalisierung von KMU vorantreiben.

Nicola Knop übernimmt die Verantwortung für Ciscos SMB-Geschäft von Katharina Jessa.
Nicola Knop übernimmt die Verantwortung für Ciscos SMB-Geschäft von Katharina Jessa.
(Bild: Cisco)

Gerade Unternehmen kleiner und mittlerer Größe befinden sich gerade auf der Digitalisierungsreise. Diese mit Lösungen zu versorgen, die mehr und mehr aus Managed-Services-Angeboten bestehen, ist eine der zentralen Aufgaben, die Nicola Knop auf ihrer Agenda hat. Die neue Leiterin von Ciscos SMB-Segment hat dies ebenso auf ihrer Agenda, wie die Neukundengewinnung. Knop tritt seit 1. August die Nachfolge von Katharina Jessa an, die das Unternehmen nach sieben Jahren verlassen hat und drei Jahre lang für den SMB-Channel verantwortlich war. Seit Anfang Juni ist sie Vice President Global Sales & Customer Success beim Spezialisten für Roboter-Programmierung Wandelbots.

Mit Knop beruft Cisco eine ausgewiesene Channel-Expertin zudem in die deutsche Geschäftsführung. Knop verantwortete bisher die Distribution. Seit 2010 ist sie bei Cisco und betreute unter anderem Ingram, Westcon Comstor und Tech Data sowie große deutsche Onlinehändler. Davor hatte sie unter anderem Teamleitungspositionen bei Logitech inne.

Uwe Peter, Cisco Deutschland-Chef: „Der Bereich hat sich in den vergangenen Jahren zu einem unserer erfolgreichsten Segmente entwickelt. Er ist ein Wachstumstreiber für Cisco Deutschland. Mit Nicola Knop wollen wir SMB nun auf das nächste Level bringen, um die Digitalisierung von Deutschlands kleinen und mittleren Unternehmen weiter zu beschleunigen.“

„Gerade viele kleine und mittelgroße Unternehmen sind stark vom Fachkräftemangel betroffen. Mit automatisierten IT-Lösungen und Managed Services rund um Themen wie Security oder Hybrid Work können wir da einen echten Unterschied machen“, sagt Knop. „Der Ausbau unterschiedlicher Route to Markets über unsere Partner steht für uns in den kommenden Monaten im Vordergrund.“

(ID:48533598)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung