Gesponsert

Digital Customer Experience im Mahnwesen Mit smartem Forderungsmanagement Kunden zu Fans machen

Viele Unternehmen legen ihren Fokus auf Neukunden, obwohl Bestandskunden nachweislich mehr Umsatz generieren und im digitalen Zeitalter schnell zur Konkurrenz wechseln können. Wie können Unternehmen es schaffen, bestehende Kunden – auch in schwierigen Phasen – an die eigene Marke zu binden?

(Bild: Paigo GmbH)

Neukunden sind wichtig für Unternehmen, keine Frage. Allerdings haben auch Bestandskunden einen vielfach unterschätzten Wert, da sie bereits von der Marke überzeugt und deutlich rentabler für das Unternehmen sind: Laut einer Studie von Adobe unter Online-Shops erzielen Unternehmen mit nur einem Bestandskunden so viel Umsatz wie mit sieben Neukunden.

Es macht also Sinn, bestehende Kunden langfristig an das eigene Unternehmen zu binden. Dazu brauchen Unternehmen eine strategische Vision und klare KPIs, die das Kundenerlebnis messbar machen – eingebettet in die Unternehmens- und Markenstrategie. Vor allem aber sollten sie ihre Kunden kennen und über den gesamten Customer Lifecycle hinweg bestmöglich begleiten. Das gilt insbesondere in schwierigen Phasen der Kundenbeziehungen wie im Mahnwesen. Denn: Langsame oder nicht-digitalisierte Prozesse durch fehlende IT-Ressourcen, eine limitierte Auswahl an Zahlarten oder das umständliche Einreichen von Anliegen sind nur einige Gründe, die es Kunden erschweren, ihre Forderung schnell und einfach zu begleichen. Ein sinnvolles Tool ist hier im Mahnwesen vor allem ein Self-Service-Portal.

Kunden nahtlos in allen Situationen optimal unterstützen

Ein solches individualisierbares Self-Service-Portal ist die Whitelabel-Lösung „Paidge“ von Paigo. Das modular aufgebaute Portal bietet smartes Forderungsmanagement und lässt sich ganz einfach in die eigenen Mahnprozesse einbinden. Paidge ist die optimale Kombination aus Automatisierung sowie Individualisierung und ermöglicht es Unternehmen, ihre Kunden im Mahnwesen zielgenau und mit der bekannten Corporate Identity anzusprechen – ergänzt durch eine Multi-Channel-Outbound-Kommunikation. Durch die Möglichkeit, mandantenspezifische Anliegen, individuelle FAQs sowie passenden, userspezifischen Content einzubinden, fühlen Kunden sich besser verstanden, haben weniger Rückfragen und finden somit schneller eine für sie passende Lösungen. Eine Besonderheit von Paidge ist zudem die Integration diverser Zahlarten über nur eine Schnittstelle, die dem Unternehmen Zeit und Aufwand spart und den Kunden gleichzeitig eine große Auswahl an gängigen Zahlarten bietet. Über ein umfassendes 360-Grad-Reporting und Analytics erhalten Unternehmen darüber hinaus umfangreiche Einblicke über Bearbeitungsstatus, Rückflüsse und Userverhalten ihrer Kunden.

Mit Paidge erweitern Unternehmen ihre digitale Customer Journey und binden so Kunden, die in Zahlungsschwierigkeiten sind, weiter an die Marke. Unternehmen machen es ihren Kunden denkbar einfach, offene Rechnungen zu bezahlen – und verbessern so ihre Rückflussquoten und ihre Liquidität. Damit ist Paidge die moderne Lösung für effiziente und gleichzeitig auf die Kunden zugeschnittene Mahnprozesse.

Praxisbeispiel: Digitaler Forderungsprozess bei agilis

Das Eisenbahnunternehmen agilis wollte seine Forderungsprozesse digitalisieren, um bei gleicher Servicequalität Reklamationen und Beschwerden schneller abwickeln zu können und den Aufwand in den Kundenbüros zu reduzieren. agilis-Fahrgäste, die bei der Kontrolle kein Ticket vorweisen konnten, können nun über Paidge schnell und unkompliziert einen Nachweis nachreichen, das erhöhte Beförderungsentgelt (EBE) bezahlen oder einen Zahlungsaufschub vereinbaren. Diese Serviceleistungen nehmen die Fahrgäste als Angebot von agilis wahr, da das Portal im agilis-Design gestaltet und mit fahrgastspezifischen Informationen gefüllt ist. Mit dem intuitiven und modernen Whitelabel-Portal Paidge bietet agilis Fahrgästen eine einzigartige Lösung, die perfekt auf sie zugeschnitten ist, die steigenden, sich stetig ändernden Kundenbedürfnisse optimal adressiert und sich flexibel anpassen und erweitern lässt.

Fazit

Mahnprozesse und -anliegen sind so individuell wie Unternehmen selbst. Self-Service-Portale bieten optimale Voraussetzungen für modernes, effizientes und auf die Kunden individuell zugeschnittenes Mahnwesen. Das Self-Service-Portal Paidge von Paigo ist eine vollumfängliche Lösung, die Unternehmen schnell und unkompliziert an ihre IT-Umgebung und bestehende Mahnprozesse anbinden können und die ihnen digitalisierte Mahnprozesse „out of the box“ ermöglicht. Und das zahlt sich aus: Denn einfache und schnelle Mahnprozesse, die sich nahtlos in die Customer Journey des Kunden einfügen, führen zu einer Win-Win-Situation für Kunden und Unternehmen: Für die Unternehmen reduzieren sie Risiko, Aufwand und damit Kosten bei verbesserter Servicequalität und erhöhen die Rückflussquoten. Die Kunden wiederum erhalten eine unkomplizierte und digitale Möglichkeit, ihre Rechnung zu bezahlen, und fühlen sich besser verstanden.

Ihr individuelles Mahnwesen-Portal mit Paidge

Sie interessieren sich für die Chancen von smartem Forderungsmanagement? Dann wenden Sie sich gerne an unser Expertenteam. Wir besprechen mit Ihnen, wie eine individuelle Lösung für Ihr Unternehmen aussehen könnte, und beantworten Ihre Fragen.

(ID:47765571)