Suchen

FIT-Kongreß 2019 Mit Female Power die digitale Zukunft gestalten

Autor: Sylvia Lösel

In Zeiten der Digitalisierung sind Kreativität, Empathie und Organisationstalent gefragter denn je. Das spielt Frauen in die Karten. Und der FIT-Kongress ist die ideale Plattform, um sich über diese Trends zu informieren und sich auszutauschen.

Firmen zum Thema

Neben Keynotes, Workshops und Thinktanks sind rege Diskussionen ein wesentliches Element des FIT-Kongresses.
Neben Keynotes, Workshops und Thinktanks sind rege Diskussionen ein wesentliches Element des FIT-Kongresses.
(Bild: Vogel IT-Medien)

Ein neuer Baustein des Kongresses ist das Karriere-Speed-Coaching. Hier erhalten die Teilnehmerinnen wertvolle Tipps und individuelle Impulse von Angélique Thraneberand, ihres Zeichens Karriereexpertin und Arbeitsweltverbesserin aus Leidenschaft. Sie bietet 20-minütige Coaching-Einheiten während des gesamten Kongress­tages an. Ebenfalls um Karriere geht es bei einem Erfahrungsaustausch im „Secure Room“. Unter der Leitung von Claudia Zieschang, Head of EMEA Marketing bei Cohesity, können Teilnehmerinnen über ihre Erlebnisse in der IT-Branche sprechen und ihre Erkenntnisse teilen.

Zahlreiche interessante Keynotes spicken den Kongresstag. So geht es bei Klaus Bürg, Managing Director von AWS, unter dem Titel „All you can cloud“ um Geschäftsmodelle, Perspektiven und Kompetenzen im Cloud-Zeitalter. Andrea Martin, CTO bei IBM, beschäftigt sich mit technologischen Innovationen in der Zukunft und fragt sich, wie diese die Welt verändern könnten. ­Neben diesem anregenden Rahmenprogramm bieten Workshops und Thinktanks vielfältige Möglichkeiten, sich auszutauschen und aktiv über bestimmte Themen zu diskutieren. So geht es unter dem kreativen Titel „Mindful oder Mind-Full?“ beispielsweise darum, Überlebensstrategien in Zeiten der digitalen Revolution zu entwickeln.

FIT-Kongress 2018
Bildergalerie mit 32 Bildern

Leben und Arbeiten im Digitalzeitalter

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion geht es um neue Unternehmens-, Arbeitsplatz- und Jobmodelle. Wie schaffen wir es, in ­einer komplexer werdenden Zeit einfach und verständlich für alle Altersgruppen zu kommunizieren? Diese Frage steht ebenso auf der Agenda wie „Sind unsere Unternehmens- und Führungsstrukturen ,Ready for Disruption‘“?

Der anschließende Gala-Abend wird von einer Dinner-Speech der besonderen Art eingeleitet. Katharina Jessel von der Allianz sowie Jenk Jessel, Schrifsteller und ­Brezn-Chips-Erfinder berichten vom „Wahnsinn(sGlück) einer vollbeschäftigten Familie“ und darüber, wie sich die Work-Life-Balance für „The Walking Dad“ anfühlt. Denn Strategie, Planung, Digitalisierung und der Return on Investment spielen nicht nur im Job eine Rolle, sondern auch zuhause.

Am Ende des Abends steht dann die feierliche Preisverleihung auf dem Programm. Die Auszeichnung zur „Woman of the ­Year“ wird in acht Kategorien vergeben: Young Leader, Start Up, Digital Transformation, Business Innovation, Technical Innova­tion, Leadership – Teamleader, Leadership – Executive Manager/ CxO, Outstanding ­Diversity Commitment, Social Engagement. Zur Wahl standen insgesamt 84 ­interessante Kandidatinnen.

► Mehr Informationen zum FIT-Kongress 2019

 

 

(ID:46187560)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin