Giada F106D Lüfterloser Mediaplayer mit flottem Atom-Prozessor

Autor Klaus Länger

Für den Einsatz in Stelen oder für Kioskanwendungen ist laut dem Digital-Signage-VAD Concept International der lüfterlose Mediaplayer Giada F106D ideal geeignet. An dem Jasper-Lake-Rechner im Booksize-Format können zwei 4K-Displays angeschlossen werden.

Firmen zum Thema

Der Mediaplayer Giada F106D ist nur 26 Millimeter dick und kommt ohne Lüfter aus. Mit seinem Intel Celeron N5100 aus der Jasper-Lake-Familie soll er eine um 55 Prozent höhere Leistung liefern, als sein direkter Vorgänger F105D mit Apollo Lake.
Der Mediaplayer Giada F106D ist nur 26 Millimeter dick und kommt ohne Lüfter aus. Mit seinem Intel Celeron N5100 aus der Jasper-Lake-Familie soll er eine um 55 Prozent höhere Leistung liefern, als sein direkter Vorgänger F105D mit Apollo Lake.
(Bild: Concept International)

Der kompakte und sparsame Digital-Signage-Player Giada F106D basiert auf einem Prozessor aus Intels aktueller Jasper-Lake-Familie mit Tremont-Architektur, die in einem 10-nm-Verfahren hergestellt wird. Daher liefert der Intel Celeron 5100 mit seinen vier Kernen eine Leistung, die durchaus an die älterer Core-Prozessoren heranreicht, gibt sich dabei aber mit nur 6 Watt TDP zufrieden. Daher kommt der 26 mm flache Rechner auch ohne Lüfter aus, was ihn für den Einbau in Stelen oder hinter Kiosk-Displays qualifiziert. Auf dem Mainboard sind 4 oder 8 GB RAM aufgelötet, als Massenspeicher sind M.2-SSDs mit Kapazitäten zwischen 128 GB und zwei TB verfügbar. Die Leistung der Integrierten UHD-Grafik der 11. Generation reicht für zwei 4K-Displays mit 60 Hz aus. An Netzwerkschnittstellen stehen zwei Gigabit-Ethernet-Ports bereit. Zudem kann das Gerät mit einer WLAN-Karte und einem LTE-Modul bestückt werden. Ein SIM-Slot ist bereits vorhanden. Zudem sitzen in dem robusten Metallgehäuse noch vier USB-2.0-Ports, zwei USB-3.0-Buchsen und eine serielle Schnittstelle.

Bildergalerie

Intelligentes Powermanagement

Wie alle aktuellen Giada-Player ist auch der F106D mit der vom Hersteller entwickelten JAHC-Technologie für ein intelligentes Power-Management ausgerüstet. Er lässt sich zeitgesteuert ein- und ausschalten und startet sich bei Problemen mit der Software automatisch neu. Der Giada F106D ist beim Distributor Concept International ab sofort verfügbar. Als UVP für die Einstiegskonfiguration gibt der VAD 619 Euro an. Auf Wunsch können im Rahmen von Projekten fertig konfigurierte und dauergetestete Rechner auch in hohen Stückzahlen ausgerollt werden.

(ID:47762579)