Channel Fokus: Big Data & KI Künstliche Intelligenz: Tauchgang in der Datenflut

Von Dr. Stefan Riedl

Anbieter zum Thema

Ob sie menschliche Interaktion simuliert oder in einer elektrischen Zahnbürste das Gebiss analysiert: Künstliche Intelligenz arbeitet stets mit großen Datenmengen. Auch wenn das Thema seine philosophischen Untiefen hat, monetarisieren lässt sich nur der praktische Nutzen.

Alle News rund um die Themen Big Data und KI lesen Sie auf unserer Microsite.
Alle News rund um die Themen Big Data und KI lesen Sie auf unserer Microsite.
(Bild: Vogel IT-Medien)

Der Google-Entwickler Blake Lemoine hat vor Kurzem für Aufsehen gesorgt, denn er behauptete, die von seinem Arbeitgeber entwickelte Chatbot-KI LaMDA habe ein Bewusstsein entwickelt. Aus diesem Stoff werden Filme gemacht, doch mit dem Geschäft rund um KI-Systeme hat dieser Vorgang nur wenig zu tun. Denn Künstliche Intelligenz für Chatbots simuliert normalerweise kein Bewusstsein; weitere Anwendungsfälle sind beispielsweise Lieferkettenoptimierung, Produktempfehlungen oder allgemein formuliert: KI hilft häufig beim Umgang mit großen Datenmengen – Big Data. Kooperationen ermöglichen es Software-Herstellern, das Rad nicht neu erfinden zu müssen, sondern KI-Leistungen für ihre Anwendungen und dem Umgang mit Big Data aus der Cloud heraus zu integrieren.

Die Business-Chancen, die sich daraus für den Channel ergeben, geht der Channel Fokus „Big Data & KI“ und die dazugehörende Microsite nach. Dort finden Sie aktuelle Produkte sowie Trends vor und informieren über Neuigkeiten aus dem Channel. Hier geht es zur Microsite: www.it-business.de/bigdata_ki

(ID:48549040)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung