HP Laserjet Enterprise 400-Serie Kleine Drucker mit großem Sicherheitspaket

Autor: Klaus Länger

Als ideal für Remote Worker bezeichnet HP die Drucker und MFPs der Laserjet-Enterprise-400-Serie, die im Dezember auf den Markt kommen und die Pro-400-Serie ergänzen. Die kompakten Geräte sollen besonders sicher und gut aus der Ferne verwaltbar sein.

Firmen zum Thema

Die Drucker und Multifunktionsgeräte der Laserjet-Enterprise-400-Serie kombinieren eine kompakte Bauform mit Sicherheitsfunktionen und Remote-Management der Enterprise-Klasse.
Die Drucker und Multifunktionsgeräte der Laserjet-Enterprise-400-Serie kombinieren eine kompakte Bauform mit Sicherheitsfunktionen und Remote-Management der Enterprise-Klasse.
(Bild: HP)

Mit dem anhaltenden Trend zum Homeoffice geht den Beschäftigten natürlich der Zugriff auf die Drucker und Multifunktionsgeräte im Firmengebäude verloren. Bei kleineren Geräten, die sich in Druckvolumen und Standfläche für das Homeoffice eignen, fehlen meist typische Enterprise-Funktionen wie Sicherheitsfeatures oder Remote-Management. Diese Lücke will HP mit den Geräten der Laserjet-Enterprise-400-Serie schließen, die der Hersteller auf seiner virtuellen Partnerkonferenz Reinvent vorgestellt hat. Die ab Dezember verfügbaren Geräte belegen die gleiche Standfläche wie die Drucker und MFPs der Laserjet-Pro-M400-Familie, bieten aber zusätzliche Sicherheits und Remote-Management-Funktionen.

Sicherheit auf Firmware-Ebene

Laut HP sind die neuen Enterprise-Drucker die ersten Geräte mit der Version 5 der Futuresmart-Firmware, die in der Folge auch für die gesamte Enterprise-Druckerflotte kommt. Zu den Funktionen zählen ein selbstheilendes BIOS, das vor Angriffen auf Firmware-Ebene schützen soll sowie ein Schutz vor Angriffen über manipulierte Chips in Tonerkartuschen. Zudem sind die Geräte mit einem TPM für Zertifikatsschlüssel und Anmeldedaten ausgerüstet. Für ein vereinfachtes Remote-Management sorgen HP Web Jetadmin und der Jetadvantage Security Manager. Über die Open Extensibility Platform können Drittanbieterlösungen und Zusatzgeräte wie Kartenleser integriert werden.

Im Dezember kommen insgesamt acht Geräte auf den Markt: Die reinen Drucker Laserjet Enterprise M406dn und Color Laserjet Enterprise M455dn, die MFPs Laserjet Enterprise M430f und Color Laserjet Enterprise MFP M480f sowie vier weitere Drucker und MFPs der Managed-Serie für MPS-Verträge.

(ID:46872233)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur