Cat S42 H+ und Cat B40 Keimfreie Kraftpakete von Catphones

Redakteur: Margrit Lingner

Catphones hat mit dem Cat S42 H+ und dem Cat B40 4G-Feature Phone zwei neue Mobiltelefone vorgestellt, die sich vor allem dadurch auszeichnen, dass sie über einen antimikrobiellen Schutz verfügen. Reinigen lassen sie sich auch mit Alkohol oder Desinfektionsmittel.

Firmen zum Thema

Das Cat S42 H+ bietet dank einer speziellen Silberionen-Beschichtung einen umfassenden antimikrobiellen Schutz.
Das Cat S42 H+ bietet dank einer speziellen Silberionen-Beschichtung einen umfassenden antimikrobiellen Schutz.
(Bild: Catphones)

Die Bullitt Group, weltweiter Lizenznehmer für Catphones, präsentiert zwei taffe Mobiltelefone, deren Gehäuse über einen antibakteriellen und antimikrobiellen Schutz verfügt. Das Cat S42 H+ (Hygiene Plus Innovation) und das Cat B40 wurden dazu während des Herstellungsprozesses der antimikrobiellen Biomaster-Technologie unterzogen. Dabei werden Silberionen eingesetzt, die das Bakterienwachstum verringern sollen. Die Technologie wurde nach dem internationalen Standard ISO 22196 getestet und soll das Bakterienwachstum nachweislich um über 80 Prozent innerhalb von 15 Minuten und sogar um 99,9 Prozent innerhalb von 24 Stunden hemmen.

Das strapazierfähige Cat B40 lässt sich auch mit Alkohol oder Desinfektionsmittel reinigen.
Das strapazierfähige Cat B40 lässt sich auch mit Alkohol oder Desinfektionsmittel reinigen.
(Bild: Catphones)

Darüber hinaus sind die beiden widerstandsfähigen Mobiltelefone wasserfest und erfüllen die Schutzklassen IP68 und IP69. Demnach können sie vollständig in warmes Wasser getaucht und mit Seife gewaschen werden. Auch die Reinigung mit Alkohol, Desinfektionsmitteln oder Chlorreinigern dürfte die Geräte nicht beschädigen.

Geeignet sind die beiden neuen Catphones daher vor allem für medizinisches Personal in Krankenhäusern sowie für Mitarbeiter in Not- und Rettungsdiensten oder im Transport- und Sicherheitsbereich.

Technische Ausstattung

Während es sich bei dem Cat S42 H+ um ein Smartpohne mit Android 10 (ein Upgrade auf Version 11 ist für Herbst 2021 geplant) handelt, ist das Cat B40 ein klassisches Feature-Phone.

Angetrieben wird das 5,5 Zoll große Cat S42 H+ von dem vierkernigen Mediatek Helio A20 MT 6761D Chipsatz. Es gibt 3 GB RAM und einen mit 32 GB nicht großzügig bemessenen internen Speicher, der sich per Micro-SD-Karte erweitern lässt. Verbaut sind zudem eine 13-MP-Hauptkamera sowie eine 5-MP-Selfie-Knipse. Lange Akkulaufzeiten soll der 4.200 mAh starke Akku garantieren. Das robuste Smartphone soll sich mit nassen Fingern und mit Handschuhen bedienen lassen.

Das Cat B40 verfügt über einen 1.800 mAh großen fest verbauter Lithium-Ionen-Akku, der Standby-Zeiten von bis zu 30 Tagen sowie Sprechzeiten von bis zu 11 Stunden erlauben soll. Das Display misst 2,4 Zoll in der Diagonale und löst mit QVGA auf. Verbaut in den Feature-Phone ist ferner eine 2-MP-Kamera.

Die unverwüstlichen Mobiltelefone sollen ab Mai verfügbar sein. Das Cat B40 wird 80 Euro (UVP) und das Cat S42 H+ rund 270 Euro (UVP) kosten.

(ID:47361827)