Suchen

Evolve 2 Jabra präsentiert Anc-Headsets für Büro und Homeoffice

Autor: Ann-Marie Struck

Der Hersteller Jabra hat die zweite Generation seiner Business-Headsets vorgestellt. Die Evolve 2 85, 65 und 40 sind speziell für die Arbeit im lauten Großraumbüro oder im vollbesetzten Homeoffice geeignet. Denn die Evolve 2 überzeugen mit verbessertem Active Noise Cancelling (Anc).

Firmen zum Thema

Die Evolve-2-Serie von Jabra ist ab April 2020 erhältlich.
Die Evolve-2-Serie von Jabra ist ab April 2020 erhältlich.
(Bild: Jabra)

Die Evolve 2 85, 65 und 40 sind die zweite Generation der Business-Headsets von Jabra. Sie richten sich an Geschäftskunden in großen, lauten Büros, da sie mit Active Noise Cancelling ausgestattet sind. Dabei werden Lärm und Umgebungsgeräusche ausgeblendet. Das gilt zumindest für das Evolve 2 85. In jeder Ohrmuschel sind vier Mikrofone integriert, die einen Gegendruck auf das Ohr erzeugen, der Außengeräusche möglichst neutralisieren soll. Zwei weitere Mikrofone sind in dem Mikrofonarm eingebaut, der in das Headset eingeklappt werden kann und Hintergrundgeräusche herausfiltern soll.

Das Evolve 2 85 hat zwei 40-mm-Treiber, die das Ohr umschließen. Die 65- und 40-Modelle haben gleich große Lautsprecher, diese werden aber auf das Ohr aufgelegt. Laut Jabra verfügen alle Headsets über 37 Stunden Akkulaufzeit und kommunizieren über Bluetooth 5.0. Die Evolve 2 85 und 65 besitzen einen USB-Dongle. Alle Headsets lassen sich per UBS-C-Kabel aufladen. Es soll aber auch eine Dockingstation dafür erscheinen.

Evolve 2 65 und Evolve 2 40

Die Evolve 2 65 und 40 haben beide kein Active Noise Cancelling. Zudem erscheint das Evolve 2 40 nur kabelgebunden. Beide Headsets gibt es in USB-A- und USB-C-Version. Ansonsten sind beide Modelle baugleich und haben zwei Mikrofone im Arm.

Laut Jabra sind alle drei Headsets für Microsoft-Office zertifiziert. Zudem besitzen sie einen Makroknopf an der rechten Ohrschale, mit der Microsoft Teams oder andere Kommunikationsprogramme geöffnet werden können. Des Weiteren sind die Headsets mit gängigen Unified-Communications-Systemen kompatibel.

Die Headsets sind ab April 2020 verfügbar. Auf der Herstellerseite können sie bereits eingesehen und konfiguriert werden. Das Evolve 2 95 kostet 450 Euro (UVP). Das Evolve 2 65 wird mit einer oder zwei Ohrmuscheln angeboten für je 210, respektive 200 Euro (UVP). Auch das Evolve 2 40 gibt es in diesen Versionen: Für 120 oder 110 Euro. Die Ladestation kostet 30 Euro extra und ist nur bei den Versionen 85 und 65 bestellbar.

(ID:46484930)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin