Aktueller Channel Fokus:

Business Continuity

LG K50S und K40S

Günstige Einsteiger-Smartphones von LG

| Redakteur: Margrit Lingner

Mit dem K50S und K40S präsentiert LG zwei Einsteiger-Smartphones mit verbesserten Kameras und größeren Akkus.
Mit dem K50S und K40S präsentiert LG zwei Einsteiger-Smartphones mit verbesserten Kameras und größeren Akkus. (Bild: LG)

Mit dem K50S und dem K40S setzt LG die Serie von Günstig-Smartphones mit Flaggschiff-Features fort. Während das LG K50S mit einer Triple-Kamera aufwartet, ist in dem K40S eine Dual-Kamera verbaut. Zudem sollen die Akkus größer und ausdauernder sein.

LG erweitert sein Smartphone-Portfolio um die beiden Einsteigergeräte K50S und K40S. Die preisgünstigen Smartphones sind unter anderem mit verbesserten Kameras und größeren Akkus ausgestattet und sollen so Nutzern ein längeres Multimedia-Erlebnis verschaffen. Angetrieben werden beide Mobiltelefone von einem 2 GHz schnellen Achtkernprozessor und Android 9.0.

Ausstattung des LG K50S und LGK40S

Ähnlich wie LGs Flaggschiffe der G- und V-Serie verfügt auch das neue LG K50S über drei Hauptkameras. Zu der 13-Megapixel-Linse gibt es eine 2-MP-Kamera mit „Depth Sensor“ und einen 5-MP-Sensor mit verbessertem Weitwinkel. Dabei soll der „Depth Sensor“ im Portrait-Modus für eine klarere Trennung zwischen Motiv und Hintergrund und sorgen und eine realistischere Tiefenschärfe erzeugen.

Das Günstig-Smartphone wird mit einem großen 6,5-Zoll Display, das in HD+ auflöst, geliefert. Der Arbeitsspeicher ist 3 GB groß, während der Hauptspeicher eine Größe von 32 GB hat (per MicroSD-Karte erweiterbar um bis zu 2 TB). Für eine längere Akkulaufzeit ist ein 4.000 mAh starker Akku verbaut.

Das LG K40S bietet zwei Hauptkameras: eine 13-MP-Kamera mit Phasenerkennungs-Autofokus und eine 5-MP-Kamera mit verbessertem Weitwinkel. Auch die Selfie-Kamera löst mit 13 Millionen Pixel auf.

Etwas kleiner als beim K50S ist der Bildschirm des K40S ausgefallen. Er misst 6,1 Zoll in der Diagonale und löst ebenfalls in HD+ auf. Wie auch bei seinem großen Bruder ist das Display von einem schmalen Rahmen eingefasst. Dennoch sind beide Modelle recht robust und erfüllen den US-Militärstandard MIL-STD 810G.

LGs neue K-Serie ist ab November in den zwei Farben New Aurora Black und New Maroccan Blue erhältlich. Das LG K50S soll 199 Euro (UVP) günstig sein, während für das LG K40S nur 159 Euro (UVP) ausgegeben werden müssen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46096208 / Mobility)