Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

MSI Mainboards mit AMD-A520-Chipsatz Günstige Boards für Ryzen 3000 und 4000G

| Autor: Klaus Länger

Mit den A520-Mainboards bringt MSI eine Reihe besonders günstiger Hauptplatinen für AMD-Ryzen-Prozessoren der dritten Generation auf den Markt. Deren Basis ist der neue A520-Chipsatz von AMD, der im Gegensatz zum A320 nun auch PCIe 3.0 unterstützt.

Firmen zum Thema

Der A520 ist AMDs neuer Chipsatz für günstige AM4-Mainboards mit Ryzen-Prozessoren der dritten Generation. MSI bringt hier das MAG A520M Vector WiFi für Gamer und Mainboards für Business-Kunden.
Der A520 ist AMDs neuer Chipsatz für günstige AM4-Mainboards mit Ryzen-Prozessoren der dritten Generation. MSI bringt hier das MAG A520M Vector WiFi für Gamer und Mainboards für Business-Kunden.
(Bild: MSI)

AMD hat nun mit dem A520 einen preisgünstigen Serie-500-Chipsatz im Angebot, mit dem sich ebenso günstige Sockel-AM4-Mainboards realisieren lassen. Der Chipsatz unterstützt die Zen2-Prozessoren der 3000er-Serie und auch die neue Desktop-Variante der Renoir-APU, den Ryzen 4000G. Im Gegensatz zum Vorgänger A320 unterstützt der A520 nun auch PCI-Express 3.0 für die PCIe-Lanes, die der Chipsatz zur Verfügung stellt. Allerdings werden die PCI-Express-Lanes der Ryzen-3000-Prozessoren aus der Matisse-Familie ebenfalls auf PCIe 3.0 limitiert, auch wenn hier eigentlich PCIe 4.0 möglich wäre. Das ist wohl durch das Design der Mainboards bedingt, die mit weniger Layern aufwarten und damit günstiger in der Herstellung sind. MSI setzt aber auch bei den A520-Mainboards ein PCB mit stärkeren Kupferlagen ein, die laut Hersteller Leistung und Stabilität erhöhen.

Bildergalerie

MSI MAG A520M Vector WiFi

Mit dem MAG A520M Vector WiFi bringt MSI ein günstiges aber trotzdem gut ausgestattetes Gaming-Mainboard im Micro-ATX-Format auf den Markt. Es unterstützt ein Übertakten des Speichers in den beiden DIMM-Slots auf bis zu 4.600 MHz, bietet eine aufwendige Kühllösung für die Spannungswandler und den WLAN-Controller Dualband-Wireless-AC 3168 von Intel auf der Platine. Der GbE-Controller von Realtek erlaubt das Priorisieren von Games über die LAN-Manager-Software von MSI. Über dem Steckplatz für eine M.2-SSD mit vier PCIe-3.0-Lanes ist ein eigener Kühlkörper für den Datenträger angebracht. Neben dem PCIe-x16-Slot für die Grafikkarte ist ein weiterer Steckplatz für PCIe-x1-Karten vorhanden. Bei Nutzung eines Ryzen 4000G mit integrierter Grafik stellt das Board einen HDMI-Ausgang und einen DisplayPort bereit. Für das MAG A520M Vector WiFi gibt MSI einen Preis von 89 Euro (UVP) an.

MSI A520M Pro und A520M-A Pro

Die beiden eher für Business-Rechner geeigneten A520-Mainboards teilen sich das Grundlayout und viele der Features mit der Gaming-Platine, verzichten aber auf die großen Kühler und den WLAN-Controller. Der Unterschied zwischen dem A520M-Pro für 79 Euro (UVP) und der mit 65 Euro (UVP) günstigeren A-Variante liegt in dem fehlenden SSD-Kühlkörper.

(ID:46823271)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur