Aktueller Channel Fokus:

Komponenten & Peripherie

Trends für 2019

Fünf Empfehlungen für IT-Entscheider

| Autor: Lisa Jasmin Nieberle

Dave Russell von Veeam prognostiziert, dass aufgrund der „Eigenintelligenz“ von Systemen breites Basiswissen bald wichtiger ist als Spezialisierung.
Dave Russell von Veeam prognostiziert, dass aufgrund der „Eigenintelligenz“ von Systemen breites Basiswissen bald wichtiger ist als Spezialisierung. (Bild: Pixabay / CC0)

Veeam hat fünf Trends für das Jahr 2019 ausgemacht, die IT-Entscheider berücksichtigen sollten. Neben Technologien wie Multi Cloud, Predictive Analytics und 5G werden in Zukunft eher IT-Generalisten statt -Spezialisten gefragt sein.

Die Menge an Daten ist heute größer denn je. Von Menschen und Maschinen erzeugte Daten wachsen laut eines Berichts von Veeam, Anbieter von Lösungen für intelligentes Datenmanagement, zehnmal schneller als herkömmliche Geschäftsdaten. Betrachtet man maschinell erzeugte Daten isoliert, sollen diese sogar fünfzigmal schneller wachsen. Dave Russell, Vizepräsident für Produktstrategie bei Veeam, hat vor diesem Hintergrund fünf Trends ausgemacht, die IT-Entscheider im kommenden Jahr im Auge behalten sollten.

  • 1. Multi-Cloud setzt sich durch: Der Einsatz von Multi-Cloud-Infrastrukturen ist heute mit Blick auf die Digitalisierung und zunehmend grenzüberschreitende Geschäftsprozesse unabdingbar. Analysten sagen in diesem Bereich rund 10 Prozent Wachstum für die kommenden Jahre voraus. Laut Russel werden On-Premises-Lösungen nicht überflüssig; stattdessen entsteht zunehmend ein Mix aus On-Prem, SaaS, IaaS, Managed Cloud und Private Cloud.
  • 2. Vermehrter Einsatz von Flash-Speichern: Veeam rechnet für das kommende Jahr mit einer stärkeren Flash-Nutzung für die operative Recovery-Ebene. Auf dieser werden in der Regel Backup-Daten und Replikate der letzten vierzehn Tage gespeichert. In diesem Zuge wird auch ein Zuwachs in der umgehenden Wiederherstellung kompletter virtueller Maschinen (oder Copy Data Management) erwartet.
  • 3. Predictive Analytics auf dem Vormarsch: Prognosen zufolge wird der Markt für Predictive Analytics ein jährliches Wachstum von rund 22 Prozent erfahren, was bis 2022 einem Wachstum um 272 Prozent gegenüber 2017 entspricht. Veeam prognostiziert, dass sich Predictive Analytics auf Basis von Telemetriedaten für Vorhersagen und Empfehlungen aufbauend auf maschinellem Lernen (ML) am ehesten auf breiter Front durchsetzen werden. Außerdem gehen die Experten davon aus, dass die SLEs (Service Level Expectations) vor dem Hintergrund immer komplexerer Infrastrukturen mit mehr Daten und höheren Leistungsanforderungen weiter steigen werden. Die IT benötige daher mehr Leistungsdaten und -projektionen.
  • 4. IT-Generalisten gefragt: Der Fachkräftemangel und zunehmend hybride Infrastrukturen machen laut Veeam eine neue Spezies des IT-Experten erforderlich: den „IT-Generalisten“. Steigende Eigenintelligenz der Systeme sorge dafür, dass Spezialisierung weniger gefragt ist als breites Basiswissen. So müsse der IT-Generalist nicht nur über Wissen und Erfahrung aus unterschiedlichen Fachbereichen verfügen, sondern auch über betriebswirtschaftliches Verständnis. Denn je mehr die IT Teil der betrieblichen Wertschöpfungskette wird, desto wichtiger ist es dem Report zufolge, dass IT-Fachleute auch das Geschäftsfeld und mögliche Mehrwerte verstehen.
  • 5. Neue Chancen für die Branche mit 5G: Veeam geht davon aus, dass 5G Händlern und Cloud-Service-Anbietern mittelfristig neue Umsatzchancen bieten wird. Potenzial stecke in der Verarbeitung größerer Datenmengen in Echtzeit, neuen Hardware- und Geräteanforderungen sowie neuen Anwendungen für das Datenmanagement. So soll auch die Diskussion über Edge Computing gefördert werden.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45648972 / Marktforschung)