Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Neuer Arbeitsplatz liegt nur 200 Meter entfernt vom alten Fritz-&-Macziol-Gründer ist nun bei Wilken an Bord

| Autor: Sarah Gandorfer

Der ehemalige Geschäftsführer und Mitgründer von Fritz & Macziol, Eberhard Macziol, hat eine neue Wirkungsstätte. Er verstärkt die Wilken Group.

Firmen zum Thema

Eberhard Macziol wechselt zur zur Wilken Corporate Group.
Eberhard Macziol wechselt zur zur Wilken Corporate Group.
(Bild: Press'n'Relations)

Seit Anfang des Monats verstärkt Eberhard Macziol, Mitbegründer des Ulmer IT-Dienstleisters Fritz & Macziol, das Team der Wilken Corporate Group. Er verantwortet dort den Bereich Unternehmensentwicklung.

Außerdem übernimmt Macziol den ERP-Vertrieb in der Wilken GmbH. „Mit Eberhard Macziol und seiner vertrieblichen wie unternehmerischen Erfahrung wird die Wilken Corporate Group ihre ambitionierten Ziele noch sicherer erreichen“, hofft Folkert Wilken, geschäftsführender Gesellschafter der Wilken Corporate Group.

Bis 2013 leitete Eberhard Macziol als Geschäftsführer die von ihm mitgegründete Ulmer Infoma GmbH, die als Spezialist für kommunale Software-Anwendungen bekannt ist.

Grund für Abschied von F&M

Aufgrund von Meinungsverschiedenheiten über die künftige Führung der Unternehmensgruppe Fritz & Macziol (F&M) schied Eberhard Macziol nach gemeinsamer Abstimmung aus der Geschäftsführung aus. Bis Ende 2014 war der Firmengründer noch beratend für den IT-Dienstleister tätig, um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren.

Nun hat Eberhard Macziol kaum 200 Meter entfernt von seinem alten Arbeitsplatz seinen neuen Wirkungskreis gefunden. „Mich reizt die Vielfalt der Marktsegmente, in denen Wilken aktiv ist, sowie die zahlreichen strategischen Optionen, die diese Unternehmensgruppe bietet“, beschreibt er seine Motivation.

Im Vordergrund der Unternehmensentwicklung stehen Synergieeffekte in der Wilken Corporate Group, die anstehende Internationalisierung und Branchenfokussierung aber auch die Potenziale, die Wilken mit seiner neuen Entwicklungsplattform S/4 sieht. „Wilken ist ein starkes Technologieunternehmen, die Chancen für die nächsten Jahren sind enorm“, glaubt Eberhard Macziol. Seit 1977 entwickelt Wilken eigene ERP-Standard-Software-Lösungen. Der Konzern beschäftigt die über 500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2014 einen Umsatz von rund 58 Millionen Euro.

(ID:43329808)

Über den Autor

 Sarah Gandorfer

Sarah Gandorfer

Redakteurin bei IT-BUSINESS