Aktueller Channel Fokus:

IT-Fachkräfte-Recruitment

Henning Ohlsson im Interview

Epson: Tintendrucker schonen die Umwelt

| Autor: Klaus Länger

Henning Ohlsson setzt bei Epson voll auf Tinte als Druckmedium.
Henning Ohlsson setzt bei Epson voll auf Tinte als Druckmedium. (Bild: Epson)

Epson hat eine Mission: Tintendrucker sollen die Laserprinter aus den Büros verdrängen. Neben Kostenvorteilen führt Epson dafür vor allem ökologische Argumente ins Feld.

ITB: Wo sehen Sie den Hauptvorteil von Tintendruckern gegenüber Geräten mit Lasertechnologie?

Ohlsson: Tintenstrahldruck besitzt gegenüber ­Laserdruckern eine Reihe Eigenschaften, die sich für Unternehmenskunden und Umwelt in konkrete Vor­teile verwandeln. Tintendruck benötigt schon mal erheblich weniger Strom, weil bei diesem Verfahren keine Hitze produziert wird, um die Drucke zu fixieren. Daher sind sie erheblich preiswerter im Unterhalt, und der geringe Stromverbrauch schont die Umwelt und verringert den CO2-Fußabdruck des Unternehmens.

ITB: Und die Verbrauchsmaterialien ?

Ohlsson: Auch beim Thema Müll punkten Inkjets, denn bei ihnen fallen bei einem Patronenwechsel nur die Kartuschen selbst an und nicht, wie bei vielen Lasern, eine ganze Palette an Material wie beispielsweise Toner, Fotoleiter, Entwicklereinheit und weiteres. Bei den RIPS-Geräten, die mit einer Tintenfüllung bis zu 75.000 Seiten drucken, besteht der Restmüll sogar nur aus zusammen faltbaren Beuteln. Dies senkt die potenziellen Ausfallzeiten aufgrund von Wartung und Service weiter und erhöht nochmals den Nutzen für die Anwender. Die Epson Workforce Pro und Workforce Pro RIPS-Geräte sind für einen langen und ununterbrochenen ­Arbeitseinsatz in Unternehmen prädestiniert. Der Einsatz von Tintendruckern anstelle von Laserdruckern ist preiswerter, zuverlässiger und schont die Umwelt. Und wenn es denn mal gebraucht wird, drucken sie bei Bedarf auch noch Fotos in toller Qualität.

ITB: Früher galten Ausdrucke von Tintendruckern als wenig haltbar im Vergleich zu denen von Laserdruckern...

Ohlsson: Davon kann überhaupt keine Rede mehr sein, denn Inkjetdrucke sind nicht zuletzt dank moderner pigmentierter Tinten enorm haltbar. So produzieren die Workforce Pro-Geräte wisch- und wasserfeste Dokumente. Und es ist auch kein Problem, wenn man zum Beispiel direkt nach dem Druck einen Text mit einem Marker kennzeichnet oder ein Blatt mit Wasser in Berührung kommt. Außerdem sind praktisch alle unsere Workforce Pro-Systeme in Verbindung mit normalem Büropapier nach DONot als dokumentenecht zertifiziert, und wir haben viele Kunden gerade aus den Bereichen Recht und Finanzen, die selbst hochsensible Dokumente mit Tinte drucken.

ITB: Welche Vorteile haben Händler durch den Verkauf von Epson-Druckern? Für welche Kunden eignen sich MPS-Angebote mit RIPS-Tintenstrahlern?

Ergänzendes zum Thema
 
Zur Person

Ohlsson: Händler, die sich für Tinte entscheiden, setzen auf die Drucktechnologie der Zukunft. Bereits im Jahr 2015 basierten rund 25 Prozent der verkauften Officedrucker in Europa auf Tinte – und die Entwicklung wird sich fortsetzen, da sind sich alle Experten einig. Anfang Juli hat Epson den weltweit 15-millionsten EcoTank verkauft, den Drucker mit selbst nachfüllbarem Tintentank. Epson sieht auch für die Zukunft des EcoTank-Konzepts großes Potenzial und wird daher sein Angebot an diesen Maschinen weiter ausbauen. Zudem profitiert jedes ­Unternehmen, gleich welche Größe oder Branche, von den Epson Workforce Pro und Workforce Pro RIPS-Druckern, denn die Leistungsbandbreite der Maschinen ist so groß, dass mit ihnen praktisch jede anfallende Druckaufgabe abgedeckt werden kann.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44164555 / Technologien & Lösungen)