Suchen

TK-Branche traf sich in Nordhorn bei Eno Eno-Chef jubelt: »Die beste Hausmesse, die wir je hatten«

Redakteur: Ira Zahorsky

Bernd Horstmann, geschäftsführender Gesellschafter von Eno, freut sich, dass sich mehr als 1.000 Hersteller, Netzbetreiber und Fachhändler am 10. September zur Hausmesse einfanden.

Firmen zum Thema

Eno-Maskottchen Horsti begrüßte die Gäste vor der Messehalle.
Eno-Maskottchen Horsti begrüßte die Gäste vor der Messehalle.
( Archiv: Vogel Business Media )

Am vergangenen Wochenende konnte sich die Telekommunikations- und Mobilfunkbranche auf der Eno-Hausmesse in Nordhorn ausgiebig über Neuheiten und Trends informieren. Rund 50 Stände präsentierten Produkte für das Jahresendgeschäft und boten einen Ausblick auf die Trends der kommenden ein bis zwei Jahre. Ein ganztägiges Forum mit Vorträgen, Interviews und Podiumsdiskussionen gab den Händlern Tipps für das Tagesgeschäft an die Hand. Im Mittelpunkt standen das Dienstleistungspaket von Eno, zielgruppenspezifische Geräte, das iPhone, der Navigationsmarkt sowie das Thema Triple Play.

Abends konnten sich die Gäste am Büfett stärken. Für Unterhaltung sorgten verschiedene Comedy-Einlagen sowie die »Queen Revival Band«. Weiteres Rahmenprogramm waren der Stadtlauf »Horstmann-Meile« sowie Frühsport im Freibad mit Bernd Horstmann am folgenden Morgen. Ein abschließender Frühschoppen beendete die gelungene Veranstaltung. »Über das rege Interesse und die guten Besucherzahlen sind wir sehr erfreut, zeigt es doch unsere gute Bindung zum Handel«, resümiert Geschäftsführer Ronald Bulla. Bernd Horstmann schließt sich an: »Es war die beste Hausmesse, die wir je hatten.«

Bildergalerie
Bildergalerie mit 13 Bildern

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2007568)