Wesentliche Security-Features Endian liefert UTM für den kleinen Mittelstand

Autor: Michael Hase

Der Südtiroler Security-Spezialist Endian bringt mit dem Produkt Mini 10 ein UTM-Gerät für kleine Unternehmen auf den Markt.

Firmen zum Thema

Endian UTM Mini 10 gibt es auch in einer Variante mit Wi-Fi.
Endian UTM Mini 10 gibt es auch in einer Variante mit Wi-Fi.
(Bild: Endian)

Endian, Security-Anbieter mit Sitz im Südtiroler Eppan, erweitert sein Portfolio für Unified Threat Management (UTM) um ein Gerät für Mittelständler mit bis zu zehn Arbeitsplätzen und für Außenstellen. Kleinen Unternehmen soll Endian UTM Mini 10 alle wichtigen Features für einen umfassenden Schutz der IT-Umgebung liefert. Für einen sicheren mobilen Zugriff auf interne Daten und Services sorgt dem Hersteller zufolge ein VPN. Antiviren-Software soll die IT-Infrastruktur vor Gefahren aus dem Netz, beispielsweise vor Zero-Day-Angriffen oder Cryptolockern, schützen. Um die Internet-Bandbreite effizient zu nutzen, lassen sich irrelevante Websites, Social Media Apps und HTTPS-Inhalte filtern. Ein Intrusion Detection  /  Prevention System, das die Aktivität im Netzwerk überwacht und analysiert, kann Anomalien erkennen und blockieren.

„Das Gerät ist für moderne Firmen konzipiert, bei denen die Mitarbeiter öfters von unterwegs oder vom Home-Office aus arbeiten“, erläutert Raphael Vallazza, CEO von Endian. Nach seinen Worten lässt sich Mini 10 auch in größere Security-Infrastrukturen integrieren, indem Unternehmen, ergänzend zu einem zentralen UTM am Hauptsitz, weitere Niederlassungen durch kleinere Geräte schützen. Auf diese Weise sollen sich mehrere Standorte mit einem durchgängigen und einheitlichen Sicherheitsstandard ausstatten lassen.

Mithilfe eines Wizards lässt sich Mini 10 laut Hersteller innerhalb von Minuten installieren. Das Nutzer-Interface soll einen schnellen und einfachen Zugriff auf alle Anwendungen erlauben. Als Leistungsdaten nennt Endian einen Firewall-Durchsatz von 1 Gbps, einen VPN-Durchsatz von 50 Mbps bei 300.000 gleichzeitigen Verbindungen und einen IPS-Durchsatz von 120 Mbps. Der Hersteller vertreibt seine Produkte in Deutschland über die Distributoren Also und ELD Datentechnik an den Fachhandel.

(ID:44406981)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter