Aus- und Weiterbildung in Krisenzeiten

Die Mitarbeiter – Kapital des Unternehmens

Seite: 2/4

Firmen zum Thema

Ganzheitliches Konzept

Ricoh setzt auf eine ganzheitliche Ausbildung, die über den herkömmlichen Standard hinausreicht: umfassendes fachliches Know-how wird ergänzt durch andere Kompetenzbereiche wie Kommunikations- und Konfliktmanagement. Herstellerunabhängige Zertifizierungen im Rahmen der Ausbildung unterstreichen das hohe Niveau der Ausbildung.

Den Ausbildungsgang Informationselektroniker/in für Bürosystemtechnik bietet Ricoh seit vielen Jahren erfolgreich an. Auch Nachwuchskräfte der Fachhandelspartner von Ricoh können im Rahmen einer Verbundkooperation diese Ausbildung absolvieren – ein Konzept von dem sowohl der Handel als auch der Hersteller profitieren.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

FKS setzt auf den Nachwuchs

Wachstum statt Krise – FKS ist für 2009 hervorragend aufgestellt und hat die Segel gesetzt. So lautet das Motto bei Friedrich Karl Schroeder, einem IT-Systemhaus mit Schwerpunkt in den Bereichen Informations- und Papierausgabe-Technologien, das 1925 gegründet wurde und in der dritten Generation durch die Familie geführt wird. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg wächst nicht nur durch Akquisitionen, sondern investiert auch verstärkt in die Ausbildung.

Neben der Akquisition der Firma L+R Kopiertechnik zum 1. 1. 2009 mit insgesamt 15 Mitarbeitern und der Verstärkung der Mannschaft im IT-Geschäftsbereich mit insgesamt 14 Personen engagiert sich das Systemhaus auch weiterhin stark in der Nachwuchsförderung. Im Schnitt liegt die Ausbildungsquote bei 11 Prozent. Das Unternehmen bietet aktuell Ausbildungsplätze in den Berufen Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel, IT-Systemkaufmann/-frau und Fachinformatiker/-in. »Ziel ist es, jeden Azubi wie einen zukünftigen FKS-Mitarbeiter einzubinden. Darum unterstützen wir jeden darin, ein Teil des Teams zu werden und so eigenständig wie möglich zu arbeiten. Einer unserer Azubis ist der beste IT-Systemkaufmann 2007 in Hamburg geworden und heute bei uns in der Systemberatung tätig«, ergänzt Christian Schroeder, Geschäftsführender Gesellschafter von FKS, zum erfolgreichen Unternehmenskonzept. »Wir sind stolz darauf, dass einige unserer besten Mitarbeiter bei uns ausgebildet wurden.«

Um dem Fachkräftemangel noch gezielter vorzubeugen, hat sich FKS dem Programm »Career & Study« der Compass Akademie angeschlossen und bietet neuerdings zwei Vollstipendien zum »Bachelor of Arts« an. Hierbei können frisch Ausgelernte neben dem Beruf studieren und werden dabei finanziell und zeitlich unterstützt. Der qualifizierte Nachwuchs wird über ein berufsbegleitendes Studium auf die künftigen Fach- und Führungsaufgaben vorbereitet. In dreieinhalb Jahren absolvieren sie ein klassisches BWL-Studium mit dem international und staatlich anerkannten Abschluss »Bachelor of Arts« und können sich dabei im Vertrieb spezialisieren – und dies alles bei gleichzeitiger Vollzeit-Tätigkeit im Unternehmen.

Um auch die festangestellten Mitarbeiter weiter zu motivieren, werden diese gefördert, regelmäßig geschult und zertifiziert. Die gute Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter ist die beste Absicherung für die Zukunft von FKS, resümiert Schroeder.

Auf der nächsten Seite erfahren Sie, welche Bedeutung eLearning bei der Aus- und Weiterbildung haben kann.

(ID:2019486)