Helmut Wörner geht nach 30 Jahren und lässt Bernd Schwefing ans Ruder Controlware-Gründer scheidet aus der Geschäftsführung aus

Redakteur: Sarah Gandorfer

Beim Systemintegrator Controlware vollzieht sich ein Wechsel in der Geschäftsführung. Nach 30 Jahren räumt Gründer Helmut Wörner seinen Platz und macht ihn frei für seinen Kollegen Bernd Schwefing.

Firmen zum Thema

Helmut Wörner hat vor 30 Jahren Controlware gegründet.
Helmut Wörner hat vor 30 Jahren Controlware gegründet.
( Archiv: Vogel Business Media )

1980 gründete Helmut Wörner einen Ein-Mann-Betrieb in Dreieich. Heute leitet er als CEO ein Unternehmen, dass rund 600 Mitarbeiter zählt und einen Jahresumsatz von über 100 Millionen Euro hat. Nun gibt er bekannt, seinen Posten als Vorsitzender der Geschäftsleitung an den bisherigen COO, Bernd Schwefing, abzugeben. Hubert Potthoff, seit Ende 2005 CFO, verbleibt unverändert in seinem Amt.

„Der Abschied aus dem operativen Geschäft fällt nach über 30 Jahren natürlich nicht leicht. Aber mit der Übergabe des Vorsitzes an Bernd Schwefing sind alle Weichen gestellt, damit Controlware auch in Zukunft auf Erfolgskurs bleibt“, ist sich Wörner sicher. „Wir werden auch weiterhin an den Werten festhalten, für die Controlware seit der Gründung steht: Kundenorientierung, höchste technische Kompetenz und vertrauensvoller Umgang mit Kunden, Mitarbeitern und Partnern.“

Bildergalerie

Gänzlich aus dem Unternehmen verabschiedet sich der Gründer allerdings nicht. Er begleitet künftig die Geschicke des IT-Dienstleisters als Vorsitzender des Beirats. In dieser Eigenschaft löst er Gert Sieger ab.

(ID:2050690)